Bundesverband Paket und Expresslogistik begrüßt Martin Klink

Martin Klink, seit 1. Januar 2018 Chief Financial Officer (CFO) der DPD Deutschland GmbH, ist neuer Vorstand Finanzen im Bundesverband Paket und Expresslogistik. Er folgt in beiden Funktionen auf Dr. Philip Nölling, der den Verband nach langjährigem Engagement verlässt und die CFO-Position bei der Hoyer Group in seiner Heimatstadt Hamburg übernommen hat.

Der Diplom-Wirtschaftsingenieur Martin Klink besitzt über 20 Jahre Erfahrung im Finanz- und Investorenbereich und war für unterschiedliche Unternehmen aus dem Technologie- und Finanzsektor tätig. Zuletzt führte er eine von ihm gegründete Beteiligungsgesellschaft.

„Der Bundesverband Paket und Expresslogistik dankt Dr. Philip Nölling für seine hervorragende Verbandsarbeit und seinen großen Einsatz für die Kurier-, Express- und Paketbrache", sagt Florian Gerster, Vorsitzender des Bundesverbandes Paket und Expresslogistik. „Wir begrüßen herzlich seinen Nachfolger Martin Klink und freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.“


Der Bundesverband Paket und Expresslogistik:

Im 1982 gegründeten Bundesverband Paket und Expresslogistik (BIEK) sind die führenden Anbieter für Kurier-, Express- und Paketdienste in Deutschland organisiert: DPD, GLS, GO!, Hermes und UPS. Die Mitgliedsunternehmen bieten ihren Kunden eine bundesweit flächendeckende Zustellung von der Hallig bis zur Alm. Die Branche realisierte im Jahr 2016 Umsätze in Höhe von 18,5 Milliarden Euro und beförderte 3,16 Milliarden Sendungen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BIEK – Bundesverband Paket und Expresslogistik
Dorotheenstraße 33
10117 Berlin
Telefon: +49 (30) 2061786
Telefax: +49 (30) 20617888
http://www.biek.de

Ansprechpartner:
Elena Marcus-Engelhardt
Leiterin Kommunikation und Politik
Telefon: +49 (30) 20617870
E-Mail: elena.marcus-engelhardt@biek.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.