Für mehr Balance zwischen Digitalisierung und Transformation

„Wenn wir den Gesetzen unserer Branche folgen würden, müssten wir streng genommen anlässlich unserer neuen Sycor-Initiative von Customer Centricity sprechen. Aber genau diese Marketing-Sprechweise rund um Themen, die im Grunde sehr nah an typisch mittelständischen Tugenden ausgerichtet sind, gilt es ein Stück weit abzustreifen“, so Thomas Ahlers, Geschäftsführer des IT-Dienstleisters Sycor mit Hauptsitz in Göttingen. „Als Digitalisierungsumsetzer agieren wir fortwährend an der Schnittstelle zwischen den großen IT-Anbietern und dem Alltag im gehobenen Mittelstand. Bei unseren Kunden geht es nie darum, eine neue Software einfach nur einzubauen, um Digitalisierungsfortschritte zu signalisieren, sondern vor allem um die frühzeitige Identifikation des konkreten individuellen Nutzens. Wir sehen einen deutlichen Bedarf immer wieder konkret zwischen der Anbieter- und der Kundenwelt zu vermitteln“, ergänzt Stephan Reiss, der zusammen mit Ahlers seit 2020 in der Geschäftsführung von Sycor sitzt.

Selbstverständlich sind reine Formulierungen oder Begrifflichkeiten nicht das eigentliche Problem. Die meisten Mittelständler sind selbst Global Player, haben erfahrene Profis an Bord und verstehen selbstverständlich ganz genau, was die großen Technologiekonzerne ihnen anbieten. Dazu Thomas Ahlers: „Verstehen ist ungleich Verständnis und dieses schwindet, wenn ein möglichst schneller Nutzen für die eigene Organisation nicht absehbar ist oder wenn empfohlene Weichenstellungen als zu umfangreich oder zu einseitig wahrgenommen werden.“ Um also mehr Balance zwischen den Verlockungen der Digitalisierung und den realen sowie individuellen Transformationsmöglichkeiten im Mittelstand zu erreichen, investiert Sycor in den kommenden Monaten unter dem Motto „Strg.Digital“ gezielt in Informationsangebote, die konkrete Brücken zwischen typischen Anforderungsszenarien in den Unternehmen und passenden Lösungen bauen. „So steht nicht das IT-Produkt um des Produktes Willen im Mittelpunkt, sondern wirklich die Herausforderungen des Kunden. Hierzu möchten wir einen Beitrag leisten. Denn für die meisten Digitalisierungshürden gibt es glücklicherweise passende Lösungen und die sind – richtig ausgesucht – oftmals auch gar nicht so aufwendig“, fasst Reiss zusammen.

Erste Leseempfehlungen wurden auf der Website dieser neuen Sycor Initiative (www.sycor.de/strg-digital) bereits hinterlegt. Weitere spannende Highlights – beispielsweise zum Thema SAP Cloud – folgen in den kommenden Wochen sukzessive.

Über die SYCOR GmbH

Die Sycor Gruppe unterstützt ihre Kunden als Partner bei der digitalen Transformation im SAP- sowie Microsoft-Umfeld. Innovative IT-Services und bedarfsgerechte IT-Lösungen decken dabei alle Unternehmensbereiche entlang der gesamten Wertschöpfungskette ab. Sycor-Kunden profitieren von professioneller Strategie-, Management- und Prozessberatung sowie ausgewiesenem Technologie-Know-how. Mit Hauptsitz in Göttingen und weiteren Standorten in Deutschland, Österreich, Amerika sowie Asien ist das Unternehmen international aufgestellt. Mehr als 600 Mitarbeiter integrieren einzelne Lösungen in bestehende IT-Landschaften oder bauen vollständig neue Infrastruktur- und Applikationslandschaften auf. Je nach Bedarf setzt Sycor Cloud-, On Premise- oder Hybrid-Lösungen um und betreibt diese. Das Portfolio von Sycor umfasst u. a. Lösungen für ERP, CRM, Communication & Collaboration, Software Asset Management, Lizenzbeschaffungs-Optimierung, Security und Netzwerke sowie Business Apps. Zudem sichert Sycor die Akzeptanz neuer IT-Lösungen mit individuellen Change- und Trainingskonzepten. Zu den Sycor-Kunden zählen namhafte Unternehmen aus den Branchen Pharma, Medizintechnik und Manufacturing.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SYCOR GmbH
Heinrich-von-Stephan-Straße 1-5
37073 Göttingen
Telefon: +49 (551) 490-0
Telefax: +49 (551) 490-2000
https://www.sycor.de

Ansprechpartner:
Sven Frenzel
Chief Marketing Officer
Telefon: +49 551 490 2024
Fax: +49 551 490 2000
E-Mail: sven.frenzel@sycor.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel