Große Spendenbereitschaft für die Tafel

Die Nachricht von der Schließung der Ausgabestellen der Tafel in Rehna und Gadebusch aufgrund der Corona-Krise haben Thomas Pätzold betroffen gemacht. Die Bedürftigen sollen jetzt direkt beliefert werden. Doch das kostet Geld. Da muss ich etwas unternehmen, sagte sich der Diplomingenieur, der bei der WEMACOM Telekommunikation GmbH arbeitet. Also versucht er, möglichst viele Gleichgesinnte zu finden, die seinem Spendenaufruf folgen wollen. „Die Crowd der WEMAG ist aus meiner Sicht das geeignete Instrument, in der Region Mitstreiter für ein soziales Projekt dieser Art zu finden“, erklärt Thomas Pätzold. Nach wenigen Tagen, einigen Formalitäten und der Rücksprache mit dem Vorsitzenden der Schweriner Tafel, Peter Grosch, war sein erstes Projekt veröffentlicht. „Die Resonanz ist unglaublich“, freut sich Thomas Pätzold. Nach wenigen Tagen gibt es bereits 90 Unterstützer, die insgesamt 4.010 Euro gespendet haben. Sein gestecktes Ziel lag bei 500 Euro. „Das ist ein wunderbares Crowd-Projekt, das alle bisherigen Rekorde gebrochen hat. In so kurzer Zeit weit mehr als die erforderliche Zielsumme zu sammeln, das gab es noch nie“, meint Dr. Diana Kuhrau, Leiterin WEMAG-Unternehmenskommunikation. Sie freut sich auch darüber, dass ein Mitarbeiter der Unternehmensgruppe diese Plattform nutzt und auch darüber, dass insbesondere viele Mitarbeitende spenden. Die WEMAG hatte kürzlich mit Blick auf die Corona-Pandemie die Richtlinien für die Hilfsprojekte auf ihrer Crowd gelockert und die Bearbeitungszeiten auf ein Minimum verkürzt. Außerdem hat das kommunale Energieunternehmen in der Krisenzeit seine Fördermittel für jeden Spender, der mindestens 10 Euro gibt, verdoppelt. Thomas Pätzold hofft, dass bis zum Ablauf des Projektes am 28. April sich noch mehr Menschen beteiligen, da viele Bedürftige auf die Unterstützung mit Lebensmitteln angewiesen sind. Unter dieser Internetseite kann gespendet werden: www.wemag-crowd.de 

Aktuelle Infos: www.wemagblog.com

Unsere Fanseite: www.facebook.com/wemag


  

Über die WEMAG AG

Die Schweriner WEMAG AG ist ein bundesweit aktiver Öko-Energieversorger mit regionalen Wurzeln und Stromnetzbetrieb in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. Zusammen mit der WEMAG Netz GmbH ist sie für ca. 15.000 Kilometer Stromleitungen verantwortlich, vom Hausanschluss bis zur Überlandleitung.

Das Energieunternehmen liefert seinen Privat- und Gewerbekunden neben Strom, Erdgas und Netzdienstleistungen auch die Planung und den Bau von Photovoltaik- und Speicheranlagen, Elektromobilität, Internet, Telefon sowie Digital- und HD-Fernsehen aus einer Hand.

Die 1997 gegründete Telekommunikationsgesellschaft WEMACOM betreibt in Westmecklenburg ein umfangreiches Telekommunikationsnetz und baut mit Partnern Glasfasernetze für Privat- und Geschäftskunden in der Region.

Regionale Verbundenheit, Umweltschutz und Nachhaltigkeit bestimmen das Handeln der WEMAG AG. Die WEMAG AG leistet erhebliche Investitionen in erneuerbare Energien, berät zu Fragen der Energieeffizienz und bietet die Möglichkeit der Bürgerbeteiligung über die Norddeutsche Energiegemeinschaft eG. Die WEMAG AG befindet sich seit Januar 2010 im Mehrheitsbesitz der Kommunen ihres Versorgungsgebietes.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

WEMAG AG
Obotritenring 40
19053 Schwerin
Telefon: +49 (385) 755-2289
Telefax: +49 (385) 755-2373
http://www.wemag.com

Ansprechpartner:
Dr. Diana Kuhrau
Pressesprecherin
Telefon: +49 (385) 755-2289
E-Mail: presse@wemag.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel