Katrin Hahn startet als Geschäftsführerin bei der BWI GmbH

Die Betriebswirtin Katrin Hahn nimmt zum 1. April ihre Arbeit als Geschäftsführerin und Arbeitsdirektorin bei der BWI GmbH auf. Damit folgt sie auf Hans-Jürgen Niemeier, der im Mai 2019 übergangsweise die Aufgaben als Chief Resources Officer übernommen hatte. Die erfahrene Managerin wechselt von der juwi AG, einem Projektentwicklungsunternehmen für erneuerbare Energien, zur BWI.

Die BWI, IT-Systemhaus der Bunderwehr und IT-Dienstleister des Bundes, wird von einer vierköpfigen Geschäftsführung geleitet. Chief Executive Officer (CEO) und Vorsitzender der Geschäftsführung ist Martin Kaloudis. Katrin Hahn verantwortet ab April als Geschäftsführerin unter anderem den Personalbereich und löst damit Hans-Jürgen Niemeier als Chief Resources Officer (CRO) ab. Weitere Geschäftsführungsmitglieder der hundertprozentigen Bundesgesellschaft sind Bernd Wolfgang Klinder, Chief Operation Officer (COO), und Frank Leidenberger, Chief Strategy Officer (CSO).

„Mit Katrin Hahn haben wir eine erfahrene und sehr kompetente Geschäftsführerin gewonnen, die die Transformation des Unternehmens mit vorantreiben wird“, sagt Generalleutnant Ludwig Leinhos, Aufsichtsratsvorsitzender der BWI GmbH. Den Personalbereich und die dazugehörigen Veränderungsprozesse kenne sie von der Pike auf. „Ich bin überzeugt, dass sie hervorragend in das Führungsteam der BWI passt und einen wertvollen Beitrag dazu leisten wird, die BWI weiter als leistungsstarkes Unternehmen und attraktiven Arbeitgeber auszurichten.“


Wesentliche Schwerpunkte der ersten Monate werden für Hahn die verschiedenen Themen rund um die aktuelle Transformation der BWI sein. „Ich freue mich sehr, die Zukunft eines Unternehmens mitzugestalten, das Menschen und staatliche Organisationen befähigt, ihre vielfältigen Aufgaben Tag für Tag zu bewältigen – mit leistungsstarker, zuverlässiger und sicherer IT. Das ist ein spannendes Feld, das unsere Gesellschaft mehr und mehr prägen wird“, sagt die neue BWI-Geschäftsführerin.

Katrin Hahn trat ihre berufliche Laufbahn im Jahr 2004 bei der MVV Energie AG an und bekleidete bei dem Mannheimer Energieversorger verschiedene Funktionen im Personalbereich. Anschließend sammelte sie in der Unternehmensberatung Erfahrungen in den Themenfeldern Change- und Transformationsmanagement sowie Strategie- und Organisationsentwicklung. Seit 2011 war sie als Prokuristin der juwi AG mit Sitz im rheinland-pfälzischen Wörrstadt tätig. Bei dem weltweit agierenden Unternehmen, das auf die Projektentwicklung für Wind- und Solarenergie spezialisiert ist, leitete die 37-Jährige den Bereich Corporate HR & Social Benefits.

Über BWI GmbH (Gesellschaft mit beschränkter Haftung)

Die BWI GmbH ist eine hundertprozentige Bundesgesellschaft und zählt zu den Top Ten der IT-Service-Unternehmen in Deutschland. Als langjähriger IT-Partner der Bundeswehr unterstützt sie die deutschen Streitkräfte bei ihrer digitalen Transformation und betreibt weite Teile des IT-Systems. Als IT-Systemhaus der Bundeswehr und IT-Dienstleistungszentrum des Bundes legt die BWI mit ihren Leistungen wichtige Grundlagen für eine leistungsstarke, zuverlässige und sichere IT-Infrastruktur.

Mit ihrem Know-how aus einem der größten IT-Konsolidierungs- und Modernisierungsprojekte der Bundesrepublik Deutschland, dem Projekt HERKULES, ist die BWI in der Lage, die Bundeswehr bei ihrer Digitalisierung zu unterstützen und für die digitale Zukunftsfähigkeit Deutschlands zu sorgen. Gemeinsam mit der Bundeswehr treibt sie als Digitalisierungspartner Projekte wie die Digitalisierung der Gesundheitsversorgung der Bundeswehr (DigiGesVersBw) und die Digitalisierung der landbasierten Operationsführung (DLB-O) voran.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BWI GmbH (Gesellschaft mit beschränkter Haftung)
Auf dem Steinbüchel 22
53340 Meckenheim
Telefon: +49 (2225) 988-0
Telefax: +49 (2225) 9884224
http://www.bwi.de

Ansprechpartner:
Lutz Emmelmann
Kommunikation
Telefon: +49 (2225) 988-2054
E-Mail: lutz.emmelmann@bwi-it.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel