WEH® H2 Komponenten erobern die Fördertechnik

Fahrzeuge, die keine Emissionen wie CO2, Kohlenmonoxid oder Stickoxide ausstoßen, sondern nur Wasserdampf und Wärme als Abfallprodukt erzeugen und darüber hinaus in drei Minuten betankt werden können – klingt wie Zukunftsmusik – sind aber Vorteile, die die Brennstoffzellentechnologie schon heute bietet!

Aus diesem Grund gilt sie als Schlüsseltechnologie für eine emissionsfreie Zukunft.

Kein Wunder, dass auch in der Fördertechnik immer mehr auf die „kalte Verbrennung“ der Brennstoffzellen gesetzt wird.


Wasserstoffbetriebene Flurförderzeuge, wie Gabelstapler, Indoor-Schlepper uvm. sind bereits weltweit im Einsatz und spielen eine immer größere Rolle in der Logistik, um u.a. den CO2-Footprint von Unternehmensflotten zu reduzieren.

Neben einem sauberen und effizienten Mehrschichtbetrieb und der Verbesserung der Arbeitsbedingungen, bieten die emissionsfreien „Arbeitstiere“ zahlreiche weitere Vorteile.

Im Gegensatz zu rein batteriebetriebenen Flurförderfahrzeugen überzeugen die wasserstoffbetriebenen Pendants mit deutlich längeren Einsatzzeiten.

Darüber hinaus entfallen zeitaufwendige Batteriewechsel sowie extra dafür benötigte Batterieladestationen oder Batterieräume.

Die Betankung erfolgt einfach und schnell an der Wasserstofftankstelle.

Hier kommt vor allem die WEH® Füllkupplung TK16 H2 35 MPa zum Einsatz, die sich hervorragend zur Schnellbefüllung eignet.

Im H2 Gabelstapler befindet sich das Gegenstück, der WEH® Tanknippel TN1 H2 35 MPa. Dank der integrierten Drehdurchführung direkt am Betätigungshebel, wird die Füllkupplung einfach in die optimale Anschlussposition gebracht und auf den Tanknippel gesteckt. Durch Betätigen des Hebels wird die druckdichte Verbindung hergestellt und der Tankvorgang startet.

Nach der Betankung wandelt die Brennstoffzelle den Wasserstoff direkt im Gabelstapler in elektrische Energie um. Diese wird dann für den umweltfreundlichen Antrieb zum Fahren und für die Hydraulik des Fahrzeuges verwendet.

Selbstverständlich bietet WEH noch viele weitere Wasserstoff-Betankungskomponenten sowohl für Tankstellen als auch Fahrzeuge, wie Abreißsicherungen, Filter und Rückschlagventile und in verschiedenen Druckstufen bis zu 700 bar.

Überzeugen Sie sich selbst von der Zukunftstechnologie Wasserstoff unter https://www.weh.de/….

Über WEH GmbH Verbindungstechnik

WEH erkannte früh die Zukunft alternativer Kraftstoffe und ist heute Weltmarktführer für alternative Betankungskomponenten.

Bereits 1986 wurde das Produktprogramm um alternative Betankungskomponenten für Erdgas und Wasserstoff erweitert und die WEH GmbH Gas Technology gegründet.

WEH ist nach ISO 9001 und der Druckgeräterichtlinie 2014/68/EU Anhang III, Modul H zertifiziert, beschäftigt mehr als 200 Mitarbeiter und ist in über 50 Ländern international aktiv.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

WEH GmbH Verbindungstechnik
Josef-Henle-Str. 1
89257 Illertissen
Telefon: +49 (7303) 9609-0
Telefax: +49 (7303) 9609-9999
http://www.weh.com

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel