Längen messen leicht gemacht

Messgeräte für das Messen von Längen leichter Bauteile finden vor allem in der Qualitätssicherung bzw. produktionsbegleitend Verwendung. Messvorrichtungen gibt es in verschiedenen Ausführungen, so dass Bauteile mit verschiedenen Längen und Gewichten gemessen werden können. Sie werden für Messaufgaben eingesetzt, bei denen ein Messschieber zu kurz und ein Maßband zu ungenau ist.

Die anspruchsvollste Herausforderung bei der Herstellung von Längenmessvorrichtungen besteht darin höchste Messgenauigkeit zu erreichen und gleichzeitig sehr haltbar zu sein, wie es die Produktionsumgebung oft erfordert.

Die Hegewald & Peschke MPT GmbH hat Messgeräte entwickelt, die dank ihrer präzisen und leichtgängigen Linearführung einfach zu handhaben und im Gegensatz zu Einzelkonstruktionen und -anfertigungen zumeist die kostengünstigere und genauere Alternative sind.


Modulares Baukastensystem garantiert hohe Flexibilität

Kostengünstig auch deswegen, weil an den Messvorrichtungen nur das benötigte Zubehör angebracht ist. Möglich macht dies ein von Hegewald und Peschke entwickeltes universelles Baukastensystem, das aus einer Grundvorrichtung, dem Messzubehör und einer Anzeige mit oder ohne Schnittstelle eine Messvorrichtung macht, die passgenau auf die Kundenanforderungen zugeschnitten ist. Die Grundvorrichtung besteht aus einem Basisträger aus Leichtmetall mit T-Nuten und Linearführung. Dazu gehört ein leichter Messwagen zur Anbringung von Anschlägen, Messtastern, Optiken usw. sowie ein magnetinkrementales Messsystem Magnescale® SL130/PL20C. An Messzubehör stehen verschiedene Werkstückauflagen und Anschläge für die zu messenden Bauteile zur Verfügung.

Die Ausrüstung kann also individuell zusammengestellt werden. Eine hohe Flexibilität besteht außerdem durch die verschiedenen Möglichkeiten Werkstücke aufzulegen oder anzutasten.

Auf Wunsch kann sich der Kunde die Auflage für Werkstücke auch selbst anfertigen. In diesem Fall liefert Hegewald & Peschke lediglich das Know-how für die Grundvorrichtung.

Vielfältige Anwendungsmöglichkeiten

Eingesetzt werden die Messvorrichtungen insbesondere für die Messung von leichten Bauteilen. Das können Dichtprofile für den Automobilbau sein, aber auch Maßbänder, Gummischläuche, Winkelprofile, Vierkantstäbe, Zuschnitte oder Schnüre ebenso wie dünne Rohre. Die Einsatzmöglichkeiten sind beinah unbegrenzt. Generell sind die Längenmessgeräte für alle Branchen geeignet, in denen entsprechende Bauteile in großen Stückzahlen hergestellt und/oder passgenau verarbeitet werden müssen, insbesondere aber in Industrie und Handel.

Aufgrund ihrer einfachen Handhabung sowie ihrer Robustheit eignen sich die Messvorrichtungen bestens für den Einsatz im Produktionsbereich und in der Fertigung, da die Messtechnik langlebig und robust gegenüber Umwelteinflüssen wie Staub, Öl etc. ist, wie sie in der Fertigung oft zu finden sind.

Umfassendes Know-how

In der Fertigung und Beschaffung der Einzelteile hat Hegewald & Peschke ein über die Jahre gewachsenes Know-how. Die Messtechnik stammt von Magnescale. Als Schnittstellen werden RS232- oder USB-Anschlüsse angeboten. Wenn der Kunde einen anderen als den angebotenen Anschluss verwenden möchte, ist dies ebenso denkbar. Weiterhin stehen verschiedene Anzeigeeinheiten zur Auswahl, aber auch hier besteht die Möglichkeit eine Anzeige des Kunden anzuschließen.

Neben dem Bau eigenentwickelter Längenmessvorrichtungen wird die Modernisierung von Werkzeugmaschinen mit Hilfe moderner Längenmesstechnik angeboten. Darüber hinaus ist die Hegewald & Peschke MPT GmbH Vertriebs- und Servicepartner für digitale Messtechnik von Magnescale® und Sony.

Über die Hegewald & Peschke Meß- und Prüftechnik GmbH

Der Mess- und Prüftechnik-Spezialist mit Sitz in Nossen bei Dresden entwickelt, produziert und vertreibt seit 1990 hochwertige Maschinen, Komponenten und Softwarelösungen zur Werkstoff-, Bauteil- und Komponentenprüfung. Hierzu gehören z. B. Universalprüfmaschinen, Härteprüfgeräte, Bauteil- und Möbelprüfstände sowie verschiedene Längenmessvorrichtungen für Industrie und Forschung. Die 70 Mitarbeiter des Unternehmens mit Vertriebsbüros in ganz Deutschland bieten zudem verschiedene Services rund um das Thema Prüfen und Messen sowie die Nachrüstung von Universalprüfmaschinen. In den Bereichen Konstruktion und Softwareentwicklung pflegt Hegewald & Peschke enge Kooperationen mit Hochschulen und Fraunhofer-Instituten, wodurch das hohe Niveau der Produkte sowie deren technische Aktualität sichergestellt werden. Hegewald & Peschke wurde nach ISO 9001 zertifiziert bietet Kalibrierungen mit DAkkS-Akkreditierung an. Weitere Informationen über die Hegewald & Peschke GmbH finden Sie im Internet unter www.hegewald-peschke.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hegewald & Peschke Meß- und Prüftechnik GmbH
Am Gründchen 1
01683 Nossen
Telefon: +49 (35242) 445-0
Telefax: +49 (35242) 445-111
https://www.hegewald-peschke.de

Ansprechpartner:
Cornelia Graf-Chmiel
Marketing
Telefon: +49 (35242) 445-607
Fax: +49 (35242) 445111
E-Mail: cornelia.graf-chmiel@hegewald-peschke.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.