Gebrüder Weiss engagiert sich für Hyperloop-Projekt

Als offizieller Logistikpartner unterstützt Gebrüder Weiss das Forscherteam „Swissloop Tunneling“ der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich. Das ETH-Team beteiligt sich an der technischen Weiterentwicklung des Hochgeschwindigkeitsverkehrssystems Hyperloop. Mit einem gesponserten Land- und Seetransport aus dem schweizerischen Dübendorf nach Las Vegas stellt Gebrüder Weiss sicher, dass sich das Forscherteam dort im September mit einem Hightech-Bohrroboter an dem Hyperloop-Wettbewerb beteiligen kann. Im Wettbewerb wird es darum gehen, einen Tunnel möglichst schnell und genau zu bohren.

Hinter dem Projekt Hyperloop, das auf einer Idee von Elon Musk zurückgeht, steht die Idee, Menschen und Güter über kürzere Strecken durch Tunnel unter oder über der Erdoberfläche in hoher Geschwindigkeit ans Ziel zu bringen. Damit der Tunnelbau finanzierbar wird, müssen die erforderlichen Bohrroboter möglichst schnell, kompakt und automatisiert sein. Die von Elon Musk vorgegebenen Bedingungen für das wissenschaftliche Hightech-Wettrennen in Las Vegas sind herausfordernd. Als Referenz für den Vortrieb hat er das Tempo einer Schnecke vorgegeben, das möglichst übertroffen werden soll.

„Als Anbieter von zukunftsorientierten Logistiklösungen müssen wir schon heute darüber nachdenken, wie wir die Gütermobilität von morgen unter wirtschaftlich darstellbaren Bedingungen sicherstellen können. Das Hyperloop-Projekt mag uns heute noch exotisch erscheinen, verspricht aber für die Mobilitätsanforderungen der Zukunft realisierbare Lösungen“, sagt Lothar Thoma, Geschäftsführer Air & Sea bei Gebrüder Weiss.

Stefan Kaspar, Gründer und Ko-Präsident von Swissloop Tunneling: „Bestehende Transportsysteme für Menschen und Güter hinterfragen und nach machbaren Alternativen suchen – unsere Vision ist nicht weniger, als den Tunnelbau zu revolutionieren und einer Technologie zum Durchbruch zu verhelfen. Mit der logistischen Unterstützung von Gebrüder Weiss kommt unsere Vision der Realität einen Schritt näher.“

Weitere Informationen unter: www.swisslooptunneling.ch und www.boringcompany.com/competition

Über Swissloop Tunneling
Hinter Swissloop Tunneling steht ein Team von Studierenden der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich, das an der Erforschung und Weiterentwicklung der Hyperloop-Technologie arbeitet. Das Team vereint mehr als 40 Studierende aus mehreren technischen Disziplinen. Swissloop Tunneling und elf weitere Teams haben sich unter 400 Bewerberteams für die Teilnahme am Wettbewerb qualifiziert. Dabei muss mit einem selbst konstruierten Bohrgerät ein 30 Meter langer Tunnel mit einem Durchmesser von 0,5 Metern inklusive einer befahrbaren Tunneloberfläche und eines genauen Leitsystems fertiggestellt werden.

Über Gebrüder Weiss Gesellschaft m.b.H.

Mit über 7.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, 170 firmeneigenen Standorten und einem Jahresumsatz von 1,77 Milliarden Euro (2020) zählt Gebrüder Weiss zu den führenden Transport- und Logistikunternehmen Europas. Unter dem Dach der Gebrüder Weiss Holding AG mit Sitz in Lauterach (Österreich) fasst das Unternehmen neben seinen Hauptgeschäftsbereichen Landtransporte, Luft- und Seefracht sowie Logistik auch eine Reihe von hoch spezialisierten Branchenlösungen und Tochterunternehmen zusammen – darunter u.a. die Logistikberatung x|vise, tectraxx (Branchenspezialist für High-Tech-Unternehmen), dicall (Kommunikationslösungen, Marktforschung, Training), Rail Cargo (Bahntransporte) und der Gebrüder Weiss Paketdienst, Mitgesellschafter des österreichischen DPD. Diese Bündelung ermöglicht es dem Konzern, schnell und flexibel auf Kundenbedürfnisse zu reagieren. Mit einer Vielzahl an ökologischen, ökonomischen und sozialen Maßnahmen gilt das Familienunternehmen, dessen Geschichte im Transportwesen mehr als 500 Jahre zurückreicht, heute auch als Vorreiter in puncto nachhaltigem Wirtschaften.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Gebrüder Weiss Gesellschaft m.b.H.
Bundesstrasse 110
A6923 Lauterach
Telefon: +43 (5574) 6960
Telefax: +43 59006 2600
http://www.gw-world.com/de/mygw

Ansprechpartner:
Merlin Herrmann
Pressestelle
Telefon: +43 (5574) 696-2169
Fax: +43 (5900) 6-2173
E-Mail: press@gw-world.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel