Gebrüder Weiss wächst in Bulgarien

Das internationale Logistikunternehmen Gebrüder Weiss übernimmt die Geschäfte der Rhenus Bulgarien und stärkt damit seine führende Position in Südosteuropa. Der Kaufvertrag wurde kürzlich in Sofia unterzeichnet und der Erwerb erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörden. Rhenus ist ein langjähriger Partner von Gebrüder Weiss in vielen Ländern und zieht sich nun im Bereich Road aus dem bulgarischen Markt zurück.

„Die Übernahme der Kunden und Beschäftigten von Rhenus Bulgarien bringt eine Verdoppelung unserer langjährig erfolgreichen Einheit in Bulgarien und markiert somit den nächsten großen Entwicklungsschritt. Wir können die Präsenz im bulgarischen Markt für die internationale Spedition und Logistik deutlich ausbauen und unser Distributionsnetz mit zusätzlichen Standorten verstärken“, sagt Wolfram Senger-Weiss, Vorsitzender der Geschäftsleitung Gebrüder Weiss. „Für den Bereich Home Delivery schaffen wir mit dieser Übernahme den Markteintritt in Bulgarien und erweitern die geographische Abdeckung in der Region.“

Rhenus ist seit vielen Jahren erfolgreich in Bulgarien aktiv und verfügt über Standorte in der Hauptstadt Sofia sowie über ein Distributionsnetz mit weiteren Niederlassungen in Plowdiw in der thrakischen Ebene und im Hafen von Warna am Schwarzen Meer, dem wichtigsten Verkehrsknotenpunkt für den Nordosten des Landes. „Wir freuen uns sehr, mit Gebrüder Weiss einen langjährigen Partner gefunden zu haben, der die Rhenus-Standorte in Bulgarien mit ihren Mitarbeitern erfolgreich weiterführen wird“, sagt Alexander Gechev, Geschäftsführer der Rhenus Bulgarien. Der Zukauf beinhaltet Standorte in Sofia, Burgas, Swilengrad, Warna und Plowdiw. Der Übergabeprozess wird vom Management-Team von Rhenus Bulgarien begleitet. Die rund 100 Rhenus-Mitarbeiter*innen sollen allesamt übernommen werden.

Gebrüder Weiss ist seit 1993 in Bulgarien tätig. An den zwei Standorten in Sofia (Elin Pelin) und Warna bietet der Logistiker Dienstleitungen im Bereich Landverkehr, Luft- und Seefracht sowie Logistiklösungen an. Das Leistungsspektrum soll künftig durch den Einstieg ins Home Delivery erweitert werden. Im Bereich Endkundenzustellung ist Gebrüder Weiss in mehreren Ländern Zentral- und Südost Europas Marktführer.

Mit der Übernahme der Geschäftsaktivitäten und Mitarbeiter*innen von Rhenus Bulgarien wird die hohe Osteuropakompetenz von Gebrüder Weisss weiter gestärkt. Bereits unmittelbar nach der Wendezeit expandierte das Logistikunternehmen von Zentraleuropa Richtung Osten und verfügt heute über ein dichtes Standortnetz in zahlreichen Ländern Südosteuropas.

Über Gebrüder Weiss Gesellschaft m.b.H.

Mit über 7.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, 170 firmeneigenen Standorten und einem vorläufigen Jahresumsatz von 1,77 Milliarden Euro (2020) zählt Gebrüder Weiss zu den führenden Transport- und Logistikunternehmen Europas. Unter dem Dach der Gebrüder Weiss Holding AG mit Sitz in Lauterach (Österreich) fasst das Unternehmen neben seinen Hauptgeschäftsbereichen Landtransporte, Luft- und Seefracht sowie Logistik auch eine Reihe von hoch spezialisierten Branchenlösungen und Tochterunternehmen zusammen – darunter u.a. die Logistikberatung x|vise, tectraxx (Branchenspezialist für High-Tech-Unternehmen), dicall (Kommunikationslösungen, Marktforschung, Training), Rail Cargo (Bahntransporte) und der Gebrüder Weiss Paketdienst, Mitgesellschafter des österreichischen DPD. Diese Bündelung ermöglicht es dem Konzern, schnell und flexibel auf Kundenbedürfnisse zu reagieren. Mit einer Vielzahl an ökologischen, ökonomischen und sozialen Maßnahmen gilt das Familienunternehmen, dessen Geschichte im Transportwesen mehr als 500 Jahre zurückreicht, heute auch als Vorreiter in puncto nachhaltigem Wirtschaften.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Gebrüder Weiss Gesellschaft m.b.H.
Bundesstrasse 110
A6923 Lauterach
Telefon: +43 (5574) 6960
Telefax: +43 59006 2600
http://www.gw-world.com/de/mygw

Ansprechpartner:
Christina Gasser
Telefon: +43 (5574) 696-2363
Fax: +43 (5) 9006-2173
E-Mail: press@gw-world.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel