Kosteneffizienter Metall 3D-Druck für die Einzelteil- und Prototypenherstellung

In der Vergangenheit waren die Kosten für additive Anlagen, genannt 3D-Drucker zur Herstellung von Metallbauteilen sehr hoch und überstiegen in der Regel den Preis für typische Budgets bei Produktionsanlagen. Dies hat den Metall 3D-Druck für viele Unternehmen unzugänglich gemacht, da es oft schwerfällt, die hohen Kosten für „neue“ Technologie zu rechtfertigen. Dies gilt insbesondere für kleinere Unternehmen mit niedrigeren Forschungs- und Entwicklungsbudgets, wirkt es sich jedoch auch auf den ROI großer Unternehmen aus. Matthew Cabral, Equity Research bei Goldman Sachs, erklärt: „Die Preise in der 3D-Druckbranche müssen deutlich niedriger sein als heute, um die Akzeptanz voranzutreiben. Tatsächlich bleibt die Preisgestaltung der wichtigste Faktor, der die Akzeptanz des 3D-Drucks hemmt … ”

Und genau hier kommt encee und Xact Metal ins Spiel!


„In vielen Gesprächen mit Unternehmen standen wir oft vor der Herausforderung, den Metall 3D-Druck wirtschaftlich darzustellen. Mit den Maschinen von Xact Metal sind wir nun in der Lage, unseren Kunden aus verschiedensten Branchen, eine technische und wirtschaftlich rentable Möglichkeit anzubieten, um Metall 3D-Druck im Unternehmen zu integrieren. Die Investitionskosten liegen dabei nur bei einem Bruchteil im Vergleich zu sich am Markt befindlichen Systeme“ Sebastian Trummer, Vertriebsleiter encee.

Welche Metalle können gedruckt werden?

Xact Metal unterstützt eine breitgestreute Palette von Metallen – darunter Edelstahl, die Legierungen 718 und 625, Kupfer, Werkzeugstahl, Bronze, Aluminium und Titan.

Auch für Universitäten, Hochschulen und Materialforscher bestens geeignet

Die Architektur ist offen konzipiert, sodass qualifizierte Anwender eigene Druckparameter entwickeln oder eigenes Pulver verwenden können. Dies ist auch für Hochschulen, Universitäten und andere Bildungseinrichtungen eine ideale Möglichkeit, mit offenen Parametern, industrielle und reproduzierbare Druckergebnisse zu erzielen.

 

Über die encee 3D Drucker und CAD/CAM Systeme GmbH

Für die CAD/CAM-Lösungen ZW3D und ZWCAD von ZWSOFT ist die encee GmbH, Ursensollen bei Amberg, exklusiver Händler in Deutschland. Als regionaler Ansprechpartner werden Beratung und technischer Support gewährleistet. In Deutschland, Österreich und der Schweiz werden mehr als 1000 Kunden in den Bereichen Industrie-Design, Werkzeug- und Formenbau, Kunststofftechnik, Maschinenbau sowie der Luft- und Raumfahrttechnik betreut. Zudem vertreibt encee als autorisierter Partner die gefragten 3D-Drucker von Stratasys, Xact Metal und Desktop Metal. Das Service-Angebot von encee, das neben den Bereichen Consulting, Schulung und Wartung auch eine Hotline umfasst, gewährleistet den Kunden ein umfassendes Dienstleistungs-Paket. Weitere Informationen finden sich im Internet unter www.encee.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

encee 3D Drucker und CAD/CAM Systeme GmbH
Gewerbepark 6
92289 Ursensollen
Telefon: +49 (9621) 7829-0
Telefax: +49 (9621) 7829-29
http://encee.de/

Ansprechpartner:
Trummer
Vertriebsleiter
Telefon: +49 (9621) 7829-0
Fax: +49 (9621) 7829-25
E-Mail: info@encee.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel