ZTE und GSMA veranstalten den 5G SA Summit 2020, bei dem die Zukunft der 5G-Industrie im Fokus steht

ZTE, ein international führender Anbieter von modernen mobilen Endgeräten und anderen Telekommunikationslösungen, hat gemeinsam mit der GSMA per Live-Stream den 5G SA Summit 2020 veranstaltet. Im Rahmen der Veranstaltung von GSMA Thrive und ZTE am 1. Juli haben in diesem Jahr Industriepartner wie China Telecom, China Mobile, China Unicom, Orange, Deutsche Telekom, Ooredoo, GSMA und Tencent am 5G SA Summit 2020 teilgenommen.

Unter dem Thema "Opening a New Era of Industry" haben die Teilnehmer des Summits eingehende Diskussionen über aktuelle Themen geführt, die die Branche beschäftigen. Dazu gehören z.B. der 5G SA-Netzwerkaufbau, 5G-Ökosysteme, der Aufbau neuer 5G-Infrastrukturen und 5G-Brancheninnovationen. Der Gipfel bot eine Plattform für den Erfahrungsaustausch der Teilnehmer über den Aufbau von SA-Netzwerken und Strategien zur Geschäftsentwicklung in China und anderen Ländern.

In seiner Eröffnungsrede wies Zhang Jianpeng, Senior Vice President von ZTE, darauf hin, dass 5G SA den Betreibern eine Vielzahl von Möglichkeiten für die integrierte Entwicklung von B2C- und B2B-Lösungen bietet und gleichzeitig verschiedene Herausforderungen mit sich bringt. Als entschiedener Befürworter und Förderer von 5G SA hat ZTE, gestützt auf eine ausgereifte End-to-End-SA-Lösung, bereits eine Reihe von Anwendungen und Verifizierungen mit verschiedenen Partnern durchgeführt.


Liu Hong, Leiter der Technologieabteilung der GSMA Greater China, hat ebenfalls im Rahmen des Summits seine Erwartungen an 5G SA erläutert. Seiner Meinung nach wird sich das Tempo der 5G-Entwicklung nicht verlangsamen, sondern weiter zunehmen. Der Startschuss für 5G SA wird auch ein wichtiger Meilenstein im Prozess der 5G-Entwicklung werden.

Wei Leping, Vorsitzender des Technology Steering Advisory Committee von China Telecom, ging in seiner Key Note-Rede auf die jüngsten Fortschritte des 5G-SA-Ökosystems ein. Das Unternehmen ist führend daran beteiligt, die SA End-to-End-Systemfunktionsprüfung und den Interoperabilitätstest abzuschließen. China Telecom nutzt die Koordinationsvorteile von Cloud-Network-Edge und beschleunigt so die Anwendung von 5G für vertikale Industrien. Gleichzeitig wird damit 5G SA gefördert, um vertikale Industrien weiter zu stärken. Mit großem Schwerpunkt auf Industrie, Transport, Medien, Gesundheitswesen und Bildung engagiert sich China Telecom für die Anwendung von 5G SA in verschiedenen Branchen.

Laut Huang Yuhong, Vice President des China Mobile Research Institute, hat China Mobile B2B- und B2C-Netzwerke getrennt aufgebaut, um die Konvergenz von 4G und 5G zu erreichen. China Mobile hat sich der Koordinierung der Frequenzen 700M, 2,6G und 4,9 GHz, der Basisabdeckung der Frequenzen 700M und 4,6G sowie der Kapazitätserweiterung und industriellen Anwendungen der 4,9G-Frequenz verschrieben und strebt den Aufbau des weltweit größten und fortschrittlichsten 5G SA-Netzes an.

Miao Shouye, Direktor der 5G Co-construction and Sharing Working Group von China Unicom, sprach im Rahmen des Summits vom weltweit größten 3,5G NR-Netzwerk, dass China Unicom und China Telecom fertiggestellt haben. In der Zwischenzeit haben beide Unternehmen für die Reife der 2,1G NR-Industriekette geworben. Mit der Verpflichtung, 5G-Wireless-Netzwerke mit nachhaltigem Betrieb und voller Wettbewerbsfähigkeit aufzubauen, haben China Unicom und China Telecom die bevorstehende 5G-Ära eingeläutet.

Hans Neff, CTO Group Director von ZTE, hat ebenfalls seine Sichtweise zu 5G SA dargelegt. Er glaubt, dass das 5G SA-Ökosystem groß angelegte Anwendungen unterstützt hat. ZTE hilft globalen Betreibern dabei, das volle Potenzial von 5G aufgrund seiner hochmodernen 5G SA-Produkte und seiner umfangreichen Erfahrung im Netzaufbau auszuschöpfen.

Im Jahr 2020 ist 5G SA hinsichtlich der Fortschritte bei den Standards, Chipsätzen, Terminals und Netzwerken für eine durchgängige kommerzielle Nutzung bereit. Die globalen Betreiber haben das große Potenzial und die vielversprechenden Aussichten von 5G SA erkannt und begonnen, die Entwicklung von 5G- zu SA-Netzwerken aktiv zu fördern.

Über die ZTE Deutschland GmbH

ZTE ist ein Anbieter von modernen Telekommunikationssystemen, mobilen Endgeräten und Netzwerklösungen für Endverbraucher, Netzbetreiber, Unternehmen sowie Anwender im öffentlichen Sektor. Das Unternehmen bietet seinen Kunden integrierte End-to-End-Innovationen und liefert exzellente Leistungen mit Mehrwert für die immer enger zusammenwachsenden Sektoren Telekommunikation und Informationstechnologie. ZTE ist an den Börsen Hongkong und Shenzhen notiert. Seine Produkte und Services werden an über 500 Betreiber in mehr als 160 Ländern verkauft. Zehn Prozent seines Jahresumsatzes investiert ZTE in Forschung und Entwicklung und beteiligt sich zudem als führender Akteur in einer Reihe von Branchenorganisationen zur Entwicklung internationaler Standards. ZTE bekennt sich im Rahmen seiner CSR-Strategie zur sozialen Verantwortung von Unternehmen und ist Mitglied im UN-Netzwerk Global Compact. Weitere Informationen zum Unternehmen gibt es unter www.zte.com.cn.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ZTE Deutschland GmbH
Am Seestern 18
40547 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 563844-0
Telefax: +49 (211) 563844-44
http://www.zte.com.cn

Ansprechpartner:
Lisa Brandes
LEWIS Communications
E-Mail: ZTEGermany@teamlewis.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel