SBD Automotive launcht neue Webcast-Serie zu den CASE Themen

Das Team von SBD Automotive Germany unter der Leitung von Andrea Sroczynski betreut Automobilhersteller, Hardware wie aber auch Software-Zulieferer, aber auch immer neue Akteure einer vernetzten und automatisierten Mobilität aus den Ländern DACH sowie Skandinavien und dem osteuropäischen Markt. Da durch die Corona Epidemie der Austausch auf Fachkonferenzen unmöglich geworden ist, bietet SBD Automotive nun wöchentlich einen Webcast unter dem Namen und mit den Themen zu CASE (Connected, Autonomous, Shared, Electrified) an. Der Moderator Andrew Hart (Director SBD Labs) diskutiert Folge für Folge mit unterschiedlichen Spezialisten von SBD die verschiedenen CASE Themen.

SBD präsentiert insgesamt 6 Webcast-Folgen, in jeder Folge wird ein CASE-Topic speziell beleuchtet, auch mit Hinblick auf die Auswirkungen und Änderungen, die die Corona-Epidemie mit sich bringt:

Folge 1 – Automotive Tech in 2020


Andrew Hart diskutiert gemeinsam mit Lee Colman, Director Operations bei SBD Automotive, und Dr. Alain Dunoyer,  Head of Autonomous Car bei SBD Automotive, über den aktuellen Stand der Dinge, und die Zukunft von CASE in der Automobilindustrie.

Folge 2 – Connectivity

In dieser Folge sprechen die Spezialisten Lee Colman und Jack Palmer, Senior Specialist Connected Car bei SBD Automotive, über das Thema Connectivity: Google- und OS-Entscheidungen, die Chancen und Schwierigkeiten der Daten-Monetarisierung sowie über mögliche Entscheidungen, die OEMs im Jahr 2025 treffen werden müssen.

Folge 3 – Autonomous Vehicles

In Folge 3 eruiert Dr. Alain Dunoyer zusammen mit Deepa Rangarajan, Senior Specialist Autonomous bei SBD Automotive, wie den Autofahrern zukünftig durch die Funktion des autonomen Fahrens die Verantwortung abgenommen wird, wer die erfolgreichen Start-Ups in diesem Bereich sind, und wie eine erfolgreiche autonome User Experience (UX) aussehen sollte.

Folge 4 – Shared Mobility

Diese Folge konzentriert sich komplett auf das Thema Shared Mobility. Moderator Andrew Hart und Mo Al-Bodour, Head of Shared Mobility bei SBD Automotive, diskutieren, was ein perfekter Shared Mobility Dienst zu bieten hat, die Auswirkungen von Covid-19 auf die Entwicklung der Industrie, und die weitere Planung der Global Player im Shared Mobility Sector.

Folge 5 – Electric Vehicles

In Episode 5 wird Robert Fisher, Head of EV bei SBD Automotive, ausführlich über den Status Quo der Entwicklungen im Bereich Electric Vehicles informieren, wie z.B. über die 1-million-mile Batterie von Tesla, oder der Wert der Wiederverwendung alter EV-Batterien. Und welche Rolle spielen staatliche Regulierungen und Covid-19 bei der Entwicklung des EV Marktes?

Folge 6 – The CASE road to 2030

In der letzten Folge wird Andrew Hart mit Lee Colman und Dr. Alain Dunoyer sowie Alex Oyler, Head of Car IT bei SBD Automotive, über die Zukunft bis 2030 für die CASE-Technologien diskutieren.

Melden Sie sich hier für den neuen Webcast von SBD Automotive an:

https://www.gotostage.com/channel/sbd-case-studies

Mehr Informationen zu unserem Angebot finden Sie hier:

https://www.sbdautomotive.com/de

Über die SBD Automotive Germany GmbH

Durch unabhängige Marktforschung, Experten-Evaluierung und strategischer Beratung ist SBD in der Lage, Autoherstellern und deren Zulieferern bei der Entwicklung autonomer, sicherer sowie vernetzter Autos zu helfen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SBD Automotive Germany GmbH
Burgunderstr. 27-31 (Burgunderhof)
40549 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 9753153-0
Telefax: +49 (211) 9753153-9
http://www.sbdautomotive.com/de

Ansprechpartner:
Christine Hensmann
Marketing Specialist
Telefon: 021197531534
E-Mail: christinehensmann@sbdautomotive.com
Andrea Sroczynski
Geschäftsführung
Telefon: 0211 9753153-1
E-Mail: AndreaSroczynski@sbdautomotive.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel