Fieldfisher stellt DSGVO-Bußgeldrechner ins Netz

Die Wirtschaftskanzlei Fieldfisher erweitert ihr digitales Rechtsberatungs-Portfolio um einen kostenfreien Bußgeldrechner. Dieser gibt eine erste Einschätzung zu einem drohenden Bußgeld bei einem potenziellen DSGVO-Verstoß.

Seit Inkrafttreten der DSGVO am 25. Mai 2018 ist neben einem deutlichen Anstieg der verhängten Bußgelder durch die Datenschutzbeauftragten der Länder auch ein Anstieg in der Bußgeldhöhe zu verzeichnen. Anders als beim Bundesdatenschutzgesetz, das eine Höchstgrenze von maximal 300.000 Euro vorsah, können Bußgelder für Unternehmen bei DSGVO-Verstößen nun bis zu 20 Millionen Euro oder vier Prozent des weltweiten Jahresumsatzes betragen. Dadurch sind Bußgelder, wie zuletzt gegen das Immobilienunternehmen Deutsche Wohnen in Höhe von 14,5 Millionen Euro, möglich geworden. Um Unternehmen im Umgang mit DSGVO-Verstößen eine erste Einschätzung zur Höhe der Bußgeldbemessung zu liefern, stellt Fieldfisher auf seiner Website ab sofort einen Bußgeldrechner zur Verfügung.

Die kostenfreie Applikation basiert auf dem Konzept der unabhängigen Datenschutzaufsichtsbehörden des Bundes und der Länder zur Bußgeldzumessung in Verfahren gegen Unternehmen vom 14.10.2019. Mithilfe eines umfassenden Fragensets und detaillierten Antwortoptionen werden Art und Umfang des DSGVO-Verstoßes eingegrenzt. Dabei werden auch Umstände, wie der Verschuldensgrad, ergriffene Maßnahmen zur Minderung eines entstandenen Schadens oder die Zusammenarbeit mit Aufsichtsbehörden einbezogen. Die zusätzliche Angabe zum erzielten Vorjahresumsatz ermöglicht die Eingrenzung eines konkreten Bußgeldkorridors.


"Diese Anwendung ersetzt nicht die individuelle Rechtsberatung, bietet aber schnell und unkompliziert eine erste Einschätzung möglicher Bußgelder unter weitgehender Berücksichtigung des jeweiligen Falles. Wir wollen Unternehmen damit eine erste Orientierung im Umgang mit dem Bußgeldkonzept der deutschen Aufsichtsbehörden ermöglichen und transparent machen, wie sich unterschiedliche Fallgestaltungen auf ein Bußgeld auswirken können", so Oliver Süme, Partner bei Fieldfisher und Initiator des Bußgeldrechners. Umgesetzt wurde die Applikation durch das Legal Tech Team von Fieldfisher. Das Team bestehend aus Rechtsanwälten und IT-Developern entwickelt Legal Tech Lösungen für Unternehmen und Unternehmensrechtsabteilungen.

Den Fieldfisher Bußgeldrechner finden Sie hier.

Über Fieldfisher (Germany) LLP

Fieldfisher ist eine europäische Wirtschaftskanzlei mit marktführender Praxis in vielen der dynamischsten Sektoren. Wir sind ein zukunftsorientiertes Unternehmen mit besonderem Fokus auf Energie & natürliche Ressourcen, Technologie, Finanzen & Finanzdienstleistungen, Life Sciences und Medien. Unser Unternehmen umfasst mehr als 1.550 Mitarbeiter an 25 Standorten in Amsterdam, Barcelona, Peking, Belfast, Birmingham, Bologna, Brüssel, Dublin, Düsseldorf, Frankfurt, Guangzhou, Hamburg, London, Luxemburg, Madrid, Manchester, Mailand, München, Paris, Rom, Shanghai, Turin, Venedig und Silicon Valley.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Fieldfisher (Germany) LLP
Am Sandtorkai 68
20457 Hamburg
Telefon: +49 (40) 8788698-0
Telefax: +49 (40) 8788698-40
http://www.fieldfisher.com

Ansprechpartner:
Alexander Haghani
Head of Business Development and Marketing Germany
Telefon: +49 40 8788698-505
E-Mail: alexander.haghani@fieldfisher.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel