Wie Corona das Online-Shopping verändert: Starker Anstieg bei Sportartikeln

Durch die Corona Pandemie kommt es aktuell zu einer erhöhten Nachfrage bei Sportartikeln, Hardware, Software, Spielzeug und Spielen. Das zeigt eine Analyse des Digital-Marketing-Unternehmens Bazaarvoice. Hierzu wurden Daten aus dem globalen Netzwerk von Bazaarvoice untersucht, zu dem über 6.200 Hersteller- und Verkäuferwebsites gehören.

Da sich viele Käufer zu Hause fit halten wollen, stieg die Nachfrage im Bereich Sportartikel im März um 86 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Auch im Lebensmittelsektor ist ein sprunghafter Anstieg um 85 Prozent zu verzeichnen. Das verstärkte Arbeiten aus dem Home Office hat dazu geführt, dass es zu 65 Prozent mehr Bestellungen im Bereich Software und zu 61 Prozent im Bereich Hardware kam.

Auch Spielzeug und Spiele wurden vermehrt über das Internet gekauft, da durch die Schließung der Schulen und Kindergärten viele Kinder zu Hause unterhalten werden müssen. Während die Bestellungen um 60 Prozent anstiegen, verzeichnete man bei den Seitenbesuchen sogar einen Zuwachs von 90 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Einen Rückgang gab es bei Bestellungen von Taschen und Koffern, die wegen der aktuell minimalen Reiseaktivität um 39 Prozent abnahmen.


Tobias Stelzer, Head of Sales DACH von Bazaarvoice kommentiert: „Bei der Unterstützung der Bevölkerung im Umgang mit der Corona-Pandemie spielt der Onlinehandel eine Schlüsselrolle. Unsere Daten zeigen wie wichtig Bestellung im Internet aktuell sind, schließlich geht um essentielle Lebensbereiche: Unsere Arbeit, Freizeit, die Beschäftigung mit unseren Kindern und de Lebensmittelkauf. Wir glauben, dass die Branche die Herausforderung annehmen kann. Sie sollte ihren Kunden verständliche, präzise Produktdetails zur Verfügung stellen, damit in diesen herausfordernden Zeiten eine informierte, bewusste Kaufentscheidung getroffen werden kann.“

Über die Bazaarvoice GmbH

Jeden Monat erzeugen, betrachten und teilen mehr als eine Milliarde Konsumenten nutzergenerierte Inhalte im Bazaarvoice Netzwerk. Hierzu zählen Bewertungen, Fragen und Antworten sowie Fotos – und das auf über 6.200 internationalen Marken- und Einzelhändlerwebsites. Von der Suche nach Produkten, über das Entdecken und den Kauf bis zu einer potentiellen Empfehlung von Produkten hilft Bazaarvoice Marken und Einzelhändlern, ihre Kunden zu erreichen. Die Lösungen des Unternehmens ermöglichen persönliche Erlebnisse für Konsumenten, die diese zufriedenstellen und zu einem Kauf bewegen.

Bazaarvoice wurde 2005 gegründet und verfügt neben dem Hauptsitz in Austin, Texas über Standorte in Nordamerika, Europa, Asien und Australien. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://www.bazaarvoice.com/de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Bazaarvoice GmbH
Liebherrstrasse 22
80538 München
Telefon: +49 (89) 4444707-0
Telefax: +44 (20) 76812610
http://www.bazaarvoice.com/de

Ansprechpartner:
Sabrina Behnke
Hotwire
Telefon: +49 (69) 2566-9321
E-Mail: BazaarvoiceDACH@hotwireglobal.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel