Containerdienst und Abfallentsorgung in Krisenzeiten

Was wir derzeit gemeinsam, weltweit erleben ist ein absolutes Novum. Der Corona-Virus zeigt uns vieles auf, sei es im Bereich der Gesundheitsvorsorge, der Wirtschaft, der Politik, Kunst und Kultur. Einiges davon mag sehr unschön sein, aber es gibt auch Erkenntnisse aus denen wir lernen können und somit eine bessere Zukunft gestalten. Wir besinnen uns auf das was wirklich wichtig ist und zu unserer absoluten Grundversorgung zählt. Dazu gehört auch die Entsorgung von Abfällen. Man stelle sich nur vor was passieren würde, wenn jeder seinen Abfall einfach in den Wald, Fluss, Garten oder direkt vor der Haustüre entsorgt. Unhygienische, gefährliche Zustände die jede Seuche zusätzlich anfachen würde. Ungeziefer- und Nagetierplagen, abscheuliche Gerüche und eine krankhafte Vergiftung der Umwelt wären die Folgen. Derzeit ist das aber nicht der Fall, da der Entsorgungsdienst bestens funktioniert und zur Grundversorgung der Menschen zählt – So auch das Abfallentsorgungsunternehmen DINO Containerdienst Berlin. Ähnlich wie Banken, Lebensmittelgeschäften oder Tankstellen sichert dieser Containerdienst mit eigenem Recyclinghof ebenfalls unsere Grundversorgung und beseitigt Abfälle in großem Stil.

Welche Leistungen zu einem Containerdienst zählen

Der Herzstück des Containerdienstes ist das pünktliche und fachgerechte Aufstellen und Abtransportieren von Containern zur Entsorgung von Abfällen. Dabei werden die Container für verschiedene Abfallstoffe direkt am bestellten Ort in einem geeigneten Bereich abgestellt und nach der Verwendung entsprechend abgeholt. Eine bestimmte Abstellzeit ist meistens bereits im Containerpreisen enthalten, dies kann je nach Unternehmen stark variieren. Nach der Abholung der Container entsorgt der Containerdienst den Abfall fachgerecht, DINO erledigt dies im eigenen Recyclinghof in Berlin. Umweltschutz und eine schonende Entsorgung stehen dabei im Mittelpunkt. Daher ist es auch unerlässlich, dass Abfälle sortenrein getrennt werden.


Verschiedene Abfallarten und Abfallmengen problemlos entsorgen

Die Abfallentsorgung beim DINO Containerdienst Berlin geschieht mit verschieden großen Abfallcontainer und unterschiedlichen Fahrzeugen, sowie mit zugehörigem Equipment. Es ist sowohl möglich Baustoffe oder Entrümpelungsgut zu entsorgen, als auch Umbau und Entsorgungsbedarf in entsprechenden Abfallcontainern abtransportieren zu lassen. Auch speziell für Altpapier liefert DINO eine eigene Papiertonne. Des Weiteren kann auch Sperrmüll entsorgt werden, welcher, genau wie Bauschutt oder Baumischabfall, nicht im Hausmüll landen darf. Die Abfallcontainer sind in unterschiedlichen Größen verfügbar. Ein kleiner Absetzcontainer fasst ein Volumen von 3 cbm, ein Standardabsetzcontainer bis zu 10 cbm und ein Abrollcontainer bis zu 40 cbm. Zusätzlich werden Umleerbehälter mit einem Fassungsvermögen von 240 Liter oder 1,1 cbm angeboten. Auch die Papiertonne fasst ein Volumen von 240 Litern.

Sperrmüll und Entrümpelung von großer Bedeutung während einer Pandemie

Wer gerade jetzt einen Umzug, eine Wohnungsauflösung, Umbau oder Entrümpelung durchführen muss hat es schwer. Daher offeriert DINO für die Entsorgung von Sperrmüll einen speziellen Sperrmüllservice, der die Containerlieferung, die Nutzung des Containers für 7 Tage, Entsorgung von 7 cbm Sperrmüll, die Containerabholung und den Transport des Materials zum Recyclinghof beinhaltet. Auch die Durchführung der kompletten Entrümpelung durch Fachpersonal von DINO ist möglich. Dabei ist es kein Problem ob das Objekt, welches entrümpelt werden soll, ein Haus, eine Wohnung, ein Keller, Dachboden oder ein Gewerbeobjekt ist. Es wird eine schnelle Umsetzung, Pauschalpreise, qualitativ hochwertige Durchführung und absolute Termintreue geboten. Die Entrümpelung von DINO Containerdienst Berlin beinhaltet die Demontage von bestimmten Einbauten (keine Bäder), die Entfernung von losen Gegenständen und nicht verklebten Teppichen, den Abtransport und natürlich die fachgerechte Entsorgung der Abfälle. Mehr Informationen dazu findet man auf der Website des Unternehmens und exakte Pauschalpreise erhält man mit einer unverbindlichen Anfrage.

Gefährlich und schadhafte Abfälle nicht unsachgemäß lagern oder entsorgen

Wer derzeit gefährliche Abfälle wie Asbest entsorgen muss, sollte diese auf keinen Fall zu Hause aufbewahren. Bei DINO kann man sogenannte "Big Bags" abholen und die Abfälle darin fachgerecht lagern oder gleich zum Recyclinghof bringen. Bis auf weiteres ist aber die private Zufuhr von Abfällen zum Recyclinghof verboten. Dies gilt während der Corona-Krise und wird wieder aufgehoben, am besten ist es dafür direkt bei DINO anzufragen, oder die neuesten Informationen zum Recyclinghof auf der Website nachzulesen. Bei Asbest muss auch noch dringend beachtet werden, dass dieser sowohl in eigenen Behältnissen, wie den Big Bags, oder einem Spezial-Container entsorgt werden muss, als auch sortenrein getrennt. Wenn beispielsweise in einem Bauschuttcontainer Asbest gefunden wird, auch geringe Mengen, dann gilt der komplette Abfall als kontaminiert. Das hat zur Folge, dass der Abfall gesondert beseitigt werden muss und dementsprechend weitaus höhere Kosten entstehen.

Entsorgung durch Fachpersonal schont Ressourcen und die Umwelt

Die Entsorgung über ein Unternehmen wie den DINO Containerdienst Berlin empfiehlt sich auch zum Schutz der Umwelt, da die Selbstentsorgung unterschiedlicher Abfallarten leider nicht immer fachgerecht ausgeführt wird. Geschultes Personal hat hingegen viel eher die Möglichkeit auf die richtige Entsorgung zu achten und die Abfälle entsprechend zu verwerten. Daher sollte man auf die Profis vertrauen und hohe Aufwände und Kosten sparen. Dies gilt vor allem für große Abfallmengen oder Abfälle die ein Gefahrengut darstellen.

Über die DINO Containerdienst Berlin GmbH

Mit viel Erfahrung agiert der DINO Containerdienst Berlin im Raum Berlin und Brandenburg bereits seit 1998. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über zuverlässige Partner-Containerdienste in Essen und Mannheim/Ludwigshafen. Derzeit wird eine deutschlandweite Plattform zur Entsorgung von Abfällen entwickelt und passende renommierte Containerdienste gesucht. Die laufende Verbesserungen der Leistungen und das miteinbeziehen von zahlreichem Kundenfeedback ermöglicht es DINO Aufträge mit großer Zufriedenheit abzuschließen. Niemand ist perfekt und aus Fehlern wird gelernt. Dank dieser Einstellung erfreut sich der Containerdienst großer Beliebtheit und wird häufig weiter empfohlen. DINO investiert laufend in neue Fahrzeuge, Container und weitere Ausrüstung, um aktuellen Aufforderung und strengen Umweltauflagen zu entsprechen. Somit ist man auch für die Zukunft gut gerüstet und kann viele Herausforderungen meistern.

Die Containerpreise sind pauschal und beinhalten alle Kosten für die vereinbarten Leistungen. Somit kommen keine unerwünschten Zusatzkosten hinzu, insofern sämtliche Bestimmungen und Vorschriften eingehalten werden. Das heißt, solange ein Container mit der vereinbarten Abfallart und Abfallmenge befüllt wird. Leider kommt es manchmal vor, dass Abfälle nicht sortenrein getrennt werden und zusätzlicher Müll in den Container geworfen wird. Dies ist für DINO ein absolutes "NO-GO", da das Unternehmen die Abfälle fachgerecht entsorgt, um sowohl Ressourcen, als auch die Umwelt zu schonen. Sämtliche Informationen zu allen Service, Leistungen und auch zu den Bestimmungen, Preisen etc. findet man auf der Website von DINO Containerdienst Berlin.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DINO Containerdienst Berlin GmbH
Miraustr. 35
13509 Berlin
Telefon: +49 (30) 4616164
Telefax: +49 (30) 4616166
http://www.dino-container.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel