Lichtstativ-Fliegengewicht: Das neue Manfrotto Carbon Nanopole

Mit dem Carbon Nanopole stellt Manfrotto sein bislang leichtestes Nano Lichtstativ vor. Das geringe Gewicht von gerade einmal 750 Gramm erreicht der italienische Premiumhersteller unter anderem mittels einer Carbon-Mittelsäule, die sich auch separat als Galgen nutzen lässt.

Kameras, Objektive, Imaging-Zubehör – alles wird leichter und kompakter. Das gilt nicht zuletzt für die Lichttechnik. Manfrotto hat diesen Trend frühzeitig erkannt – und übersetzt ihn kontinuierlich in konkrete Produkte. So auch bei der Manfrotto Lichtstativ-Familie Nano, die wie keine zweite des italienischen Stativspezialisten für die Kombination aus minimiertem Eigengewicht und hoher Stabilität steht. Zeitgleich mit dem Nano Plus als nutzlaststärksten Model bringt der Innovationsführer jetzt das mit Abstand leichteste Stativ der Produktlinie auf den Markt: das Carbon Nanopole.

Leichtgewicht dank Carbonfaser-Konstruktion


Das Carbon Nanopole Lichtstativ bringt gerade einmal 780 Gramm auf die Waage, bei abgenommenem 1/4-Zoll-Adapter sogar nur 750 Gramm. Das innovative Stativ wurde speziell für Fotografen, Videoproduzenten und Content Creator entwickelt, die unterwegs größten Wert auf ein besonders leichtes und kompaktes Equipment legen. Erreichen konnten die Manfrotto Produktentwickler die Gewichtsminimierung mittels leichter Aluminiumbeine und der aus Carbonfasern gefertigten Mittelsäule. Diese besitzt insgesamt vier Schnellverschluss-Drehverschlüsse, dank derer sich das Carbon Nanopole im Handumdrehen in der Länge variieren und auf eine maximale Arbeitshöhe von 197 cm ausziehen lässt. Das vielseitige Stativ verfügt über mehrere Befestigungsoptionen, darunter einen 16 mm-(5/8-Zoll)-Zapfen mit 3/8-Zoll-Gewinde sowie einen abnehmbaren 1/4-Zoll-Gewindeadapter. Trotz seines geringen Eigengewichts trägt das Carbon Nanopole Beleuchtungsgeräte bis zu einem Gewicht von 1,5 kg, wie beispielsweise Blitzgeräte und LED-Leuchten für den Studio- und On-location-Einsatz.

Cleveres 2-in-1-System: Mittelsäule als Galgen nutzbar

Der Clou: Die aus Carbonfasern gefertigte Mittelsäule kann bei Bedarf aus der Stativ-Basis gelöst und als Handausleger verwendet werden. Dank eines Schnellverschlusses ist das Herauslösen mit einem Handgriff machbar – ein Druck auf das Manfrotto-Logo am Fußende des Stativs genügt. Mit der so zum Galgen umfunktionierten Mittelsäule lässt sich das Beleuchtungsmittel dann punktgenau dort positionieren, wo es für die jeweilige Aufnahmesituation benötigt wird.

Um ein sicheres Arbeiten auch in topografisch anspruchsvollen Umgebungen zu ermöglichen – etwa bei unebenem Boden, auf Bordsteinkanten oder felsigen Untergründen –, verfügt das Manfrotto Carbon Nanopole zudem über ein Nivellierbein. Darüber hinaus ist an der Stativ-Basis ein Haken angebracht, an dem sich ein Sandsack oder ein anderes Gegengewicht befestigen lässt, um die Standfestigkeit weiter zu erhöhen.

Handgepäcktauglich dank kompaktem Packmaß

Dank des geringen Packmaßes von gerade einmal 51 cm lässt sich das zusammengeklappte Carbon Nanopole problemlos im Handgepäck mitführen und in den Seitentaschen der meisten Kamerataschen und -rucksäcke verstauen.

Fazit: Das Manfrotto Carbon Nanopole ist dank seines geringen Gewichts, der kompakten Transportmaße und seiner Vielseitigkeit die ideale Lösung für alle Foto- und Videografen, die mit leichtem Gepäck reisen möchten, ohne auf ihr Beleuchtungsequipment zu verzichten. Perfekt wird das kreative Leistungsspektrum des bislang leichtesten Nano Lichtstativs durch die Möglichkeit, die Carbon-Mittelsäule herauszulösen und als Galgen zu nutzen.

Keyfacts zum Manfrotto Carbon Nanopole

  • Manfrottos leichtestes Nano Stativ
  • Nur 750 g (exklusive 1/4-Zoll-Adapter)
  • Entwickelt für Reise- und Outdoor-Shootings
  • Für mobiles Beleuchtungsequipment bis 1,5 kg Gewicht
  • Nützliche Nivellierfunktion für unebene Untergründe
  • Mittelsäule mit Schnellverschluss-Drehverschlüssen
  • Maximale Arbeitshöhe von 197 cm
  • Kompaktes Packmaß von 51 cm
  • Herausnehmbare Carbonfaser-Mittelsäule
  • 16 mm-Zapfen mit 3/8-Zoll-Gewinde und entfernbarem 1/4-Zoll-Adapter
  • Haken für Sandsack
  • Hergestellt in Italien nach höchsten Qualitätsstandards

Verfügbarkeit
Das Carbon Nanopole Lichtstativ ist ab Mai im Handel und unter www.manfrotto.com zum UVP von 163,63 Euro erhältlich.

Über die Manfrotto Distribution GmbH

Manfrotto ist weltweit führend in Herstellung und Vertrieb professionellen Zubehörs für Fotografie, Video und Filmproduktion. Das 1972 von dem italienischen Fotojournalisten Lino Manfrotto gegründete Unternehmen konzentrierte sich zunächst auf die Entwicklung und Produktion hochwertiger, besonders leichter Fotostative für professionelle Anwender und avancierte schnell zum Innovations- und Marktführer. Heute wendet sich Manfrotto mit einer breiten Produktpalette – darunter Stative, Kugelköpfe und 3-Wege-Neiger, Beleuchtungssysteme, fotografische Filter, Zubehör für Mobile Imaging und Vlogging sowie Kamerataschen – auch an Freizeitfotografen und die neue Generation von Fotoamateuren.

Über Vitec Imaging Solutions:
Vitec Imaging Solutions ist eine Division der Vitec Group, einer internationalen Unternehmensgruppe, die hauptsächlich Kunden im Broadcast-und Fotomarkt bedient. Vitec Imaging Solutions entwickelt, produziert und vertreibt hochwertiges Equipment für Foto- und Videoproduktionen. Dazu zählen Stative, Taschen, Filter und Leuchten für Profi-und Hobbyfotografen. Das Portfolio umfasst sieben Premium-Marken: Manfrotto, Gitzo, JOBY, Colorama, Lastolite, Avenger und Lowepro. Somit positioniert sich Vitec Imaging Solutions in den schnell wachsenden Foto-und Videomärkten als weltweit führender Anbieter von Zubehör.

Dank Vitec Imaging Distribution werden die Produkte direkt in elf Märkten weltweit und aufgrund eines großen Handelsnetzwerkes auch in viele weitere Ländern vertrieben. Im Jahr 2017 verzeichnete Vitec Imaging Solutions ein positives Finanzergebnis: Der Umsatz stieg um 16,2% auf 175,9 Mio. Pfund.
Mehr Informationen unter: www.vitecgroup.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Manfrotto Distribution GmbH
Ferdinand-Porsche-Str. 19
51149 Köln
Telefon: +49 (2203) 202130
Telefax: +49 (2203) 9396-33
http://www.manfrotto.de

Ansprechpartner:
Susanne Horn
Infomax21 GmbH
Telefon: +49 (176) 363-86006
E-Mail: vitec@infomax21.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel