PHOENIX MEDIA entwickelt im Auftrag von Boost den neuen Prämienshop für das Multipartner-Bonusprogramm DeutschlandCard

Gemeinsam mit dem schweizerischen Unternehmen Boost hat PHOENIX MEDIA am 2. März erfolgreich einen neuen Prämienshop basierend auf Magento Commerce für die DeutschlandCard GmbH umgesetzt.

Seit 2008 betreibt die DeutschlandCard GmbH ein Multipartner-Bonusprogramm mit mittlerweile mehr als 20 Millionen Teilnehmern. Diese können beim Einkauf im stationären Handel bei ausgewiesenen DeutschlandCard Partnern wie zum Beispiel EDEKA, Esso, Netto Marken-Discount oder Hammer Punkte sammeln. Diese Punkte können beispielsweise gegen Prämien eingelöst, an gemeinnützige Organisationen gespendet oder bei teilnehmenden Unternehmen an der Kasse mit den Einkäufen verrechnet werden.

Boost mit Sitz in Zug/Steinhausen entwickelt und betreut für zahlreiche europäische Blue Chip Kunden aus den Branchen Retail, Finanzen, FMCG und Versicherungen erfolgreiche Bonus- und Kundenbindungsprogramme. Von der Strategie über die Konzeption bis zur operativen Umsetzung ist Boost der ideale Partner für kurz-, mittel- und langfristige Loyalitätsprogramme.


Schnelle Time-to-Market dank agiler Entwicklungsprozesse

Eines der obersten Ziele von Boost und DeutschlandCard war eine schnelle Time-to-Market-Lösung. Dank agiler Entwicklungsprozesse (Scrum), die bei PHOENIX MEDIA eingesetzt werden, konnte der Magento Enterprise Solution Partner das Projekt pünktlich im März launchen. Die Wahl auf Magento Commerce als Shopsystem fiel bewusst: Ein wesentlicher Vorteil gegenüber anderen Commerce-Lösungen auf dem Markt bestand darin, dass Magento wichtige Standard-Funktionen bereits mitliefert.

„Im Rahmen des DeutschlandCard Projekts stellte uns Magento essentielle Funktionalitäten wie den Page Builder als Content-Management-Tool, Elastic Search als Suchtechnologie, Promotions, Content Staging und insbesondere ein Reward-Points-System out-of-the-box zur Verfügung. Auf dieser Basis konnten wir projektspezifische Anforderungen innerhalb einer verhältnismäßig kurzen Timeline umsetzen. Dank agiler Entwicklungsprozesse sowie einer intensiven und effizienten Zusammenarbeit mit Boost und DeutschlandCard war es zudem möglich, individuelle Anpassungen wie zum Beispiel die Integration des Prämienshops in Portal und App und die shopseitige Umsetzung der damit verbundenen Single-Sign-On-Lösung fristgerecht zu realisieren“, so Lea Hildenbrand, Senior Project Manager bei PHOENIX MEDIA.

„Seit dem 01. März 2020 ist Boost für den Prämienshop der DeutschlandCard verantwortlich. Neben einer neu konzipierten Prämienwelt-Strategie wurde mithilfe unseres Partners PHOENIX MEDIA ebenfalls der Prämienshop konzipiert und entwickelt. Wir sind sehr stolz darauf, dass wir mit der DeutschlandCard ein weiteres, führendes Multipartner-Bonusprogramm in Europa gewinnen konnten und gemeinsam mit PHOENIX MEDIA einen State of the Art Prämienshop lanciert haben. Herausfordernd war nicht nur die Integration des Shops in die bestehende Website der DeutschlandCard, sondern auch die crossmediale Einbindung in die DeutschlandCard App“, so Catrin Hardung, Director Key Account und Business Development bei Boost.

Stabiler Betrieb bei User Peaks dank Cloud Native Environment auf Kubernetes

Mit einer Vielzahl an Teilnehmern verzeichnet DeutschlandCard ein sehr hohes Teilnehmervolumen. Abhängig vom Punktestand oder auch den individuellen Interessen und Bedürfnissen erhalten Teilnehmer personalisierte Kampagnen. Durch das Versenden von Push-Notifications, die von sehr vielen Empfängern mitunter zur gleichen Zeit geöffnet werden, Fernsehwerbung oder reichweitenstarken Whitemail-Anstößen, kommt es zu extremen User Peaks. Dank einer skalierbaren Cloud Native Umgebung, die auf Kubernetes aufgesetzt ist, kann ein stabiler Betrieb des Prämienshops auch in solchen Fällen gewährleistet werden.

Konsistentes und systemübergreifendes Einkaufserlebnis

Mit dem neuen Prämienshop, der sowohl in das DeutschlandCard Portal als auch in die DeutschlandCard App integriert ist, bietet sich den Teilnehmern ein harmonisches, systemübergreifendes Einkaufserlebnis. Teilnehmer können so nicht nur im Prämienshop selbst, sondern auch über die Suche im Portal die passenden Prämien finden und diese direkt über den Prämienshop bestellen. Dank einer ausgereiften Single-Sign-On-Lösung bleiben die Teilnehmer auch beim Wechsel zwischen den Systemen eingeloggt und können ohne Unterbrechungen nahtlos weiterstöbern, bestellen und an Aktionen teilnehmen. Über einen eigenen Webview, der für die Integration in die DeutschlandCard App eingesetzt wird, kann der Teilnehmer problemlos auf alle Funktionen des Prämienshops – auch aus der App – zugreifen.

Über die PHOENIX MEDIA GmbH

Seit über zehn Jahren entwickelt PHOENIX MEDIA anspruchsvolle und ganzheitliche Lösungen im E-Commerce-Bereich. Von der Systemintegration über die Performance Optimierung bis hin zum Hosting – mit seinen umfassenden Serviceleistungen realisiert der Enterprise Solution Partner für MAGENTO in Deutschland und Österreich maßgeschneiderte Lösungen für jede Herausforderung. Als Spezialist für Online-Shop-Systeme haben Qualität und Erfolg für seine Kunden höchste Priorität. Daher sind zielorientierte Beratungen sowie leistungsstarke Technologien und Partner feste Bestandteile jedes Kundenprojekts. ?

PHOENIX MEDIA besetzt am Markt eine führende Position: Namhafte Brands vertrauen auf seine Komplettlösungen für einen erfolgreichen Einsatz von E-Commerce-Plattformen.

Mehr Informationen unter www.phoenix-media.eu

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

PHOENIX MEDIA GmbH
Industriestraße 4
70565 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 1289500
Telefax: +49 (711) 12895061
http://www.phoenix-media.eu

Ansprechpartner:
Nina Stocklöw
Senior Marketing Manager
Telefon: +49 (711) 12895029
Fax: +49 (711) 12895061
E-Mail: nina.stockloew@phoenix-media.eu
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel