Paketdienste bringen die Ostergeschenke

Das Osterfest steht vor der Tür. Wer kann, sollte aufgrund der aktuellen Lage dennoch zu Hause bleiben. Damit die Ostergeschenke bei den Adressaten ankommen, unterstützen die Paketdienste den Osterhasen wie jedes Jahr tatkräftig. Die Zustellung erfolgt kontaktlos – sei es an der Haustür oder durch die Platzierung an einem vorher festgelegten Ablageort.

Die Paketdienste arbeiten auch in diesem Jahr rund um die Osterfeiertage gewohnt zuverlässig und beliefern deutschlandweit Haushalte mit vielfältigen Sendungen. Wer trotz der mit der Corona-Krise verbundenen Kontaktbeschränkungen Freunden und Verwandten ein Osterpräsent zukommen lassen möchte, kann auf die Paketdienste zählen.

Auch in der aktuellen Situation hält die Branche die Lieferketten stabil aufrecht. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind im Dauereinsatz und versorgen die Bevölkerung mit Lebensmitteln, Medikamenten und allen Gütern des täglichen Bedarfs – auch die Ostergeschenke haben sie im Gepäck.


Zum Schutz der Empfänger und der Zusteller erfolgt die Haustürzustellung kontaktlos. Alternativ können die Empfänger eine Ablagegenehmigung erteilen. Der Zusteller legt das Paket dann an dem angegebenen Wunschort ab.

Die Paketdienste leisten auch bei erhöhtem Sendungsaufkommen rund um die Feiertage ihre Arbeit in gewohnt hoher Qualität und beliefern Millionen Haushalte schnell und zuverlässig. Auch die Absender können dazu beitragen, dass ihre Geschenke pünktlich und heil ankommen. Hier einige Tipps:

  • Da derzeit viele Menschen Online-Bestellungen tätigen und das Sendungsvolumen zur Osterzeit erfahrungsgemäß zunimmt, sind Sie mit einem rechtzeitigen Versand auf der richtigen Seite.
  • Das Paket wird von den Mitarbeitern mit größter Sorgfalt behandelt. Achten Sie bei empfindlichen Waren dennoch auf eine stabile Verpackung, die das Gewicht und die Empfindlichkeit des Inhalts berücksichtigt. Verpacken Sie zerbrechliche Geschenke, wie Osterhasen oder Ostereier, in Luftkissenmaterial. Da Ihr Paket immer mit anderen, teilweise schweren Paketen transportiert wird, reicht ein Warnhinweis wie „Vorsicht zerbrechlich“ leider nicht aus.
  • Achten Sie bitte darauf, einen stabilen und intakten Versandkarton zu verwenden. Entfernen Sie bei gebrauchten Kartons alle alten Aufkleber. Kleine Kartons können Sie mit einem größeren Umkarton schützen; den Leerraum stopfen Sie am besten mit Zeitungspapier aus.

Mit einem gut verpackten und rechtzeitig abgeschickten Paket ist die Überraschung für Familie und Freunde sicher, den Rest übernehmen die Paketdienste. Der Bundesverband Paket und Expresslogistik und seine Mitglieder wünschen ein frohes Osterfest und beste Gesundheit!

Über BIEK – Bundesverband Paket und Expresslogistik

Im 1982 gegründeten Bundesverband Paket und Expresslogistik (BIEK) sind die führenden Anbieter für Kurier-, Express- und Paketdienste in Deutschland organisiert: DPD, GLS, GO!, Hermes und UPS. Die Mitgliedsunternehmen bieten ihren Kunden eine bundesweit flächendeckende Zustellung von der Hallig bis zur Alm. Die Branche realisierte im Jahr 2018 Umsätze in Höhe von 20,4 Milliarden Euro und beförderte 3,52 Milliarden Sendungen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BIEK – Bundesverband Paket und Expresslogistik
Dorotheenstraße 33
10117 Berlin
Telefon: +49 (30) 2061786
Telefax: +49 (30) 20617888
http://www.biek.de

Ansprechpartner:
Elena Marcus-Engelhardt
Leiterin Kommunikation und Politik
Telefon: +49 (30) 20617870
E-Mail: elena.marcus-engelhardt@biek.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel