Digitales Event für die Industrie: Industry Days am 21./22. April 2020

Die Industry Days sind ein digitales Event-Format zur Vernetzung von Experten quer durch alle Branchen der Industrie. Neue Technologien wie IIOT (Industrial Internet of Things), 3D-Druck und 5G verändern branchenübergreifend die Industrie. Umso wichtiger sind internationaler industrieweiter Erfahrungsaustausch, Vernetzung und Wissenstransfer für den Geschäftserfolg. Doch gerade jetzt brechen mit hunderten abgesagter Messen und tausenden von abgesagten Events genau die Plattformen weg, auf denen solcher Austausch sonst erfolgt.

Hier setzen die Industry Days an, die am 21./22. April erstmals stattfinden. Das digitale Event auf der Plattform „www.industrial-generation.network“ hilft ganz konkret, die Lücke durch entfallene Veranstaltungen und eingeschränkte Reisefreiheit zu schließen. Zudem ist es als „user generated virtual conference“ ein Vorstoß zu neuen Digital-Formaten, die Zusammenarbeit über den Globus hinweg erleichtern werden. Bei Live Interviews, Webinar Sessions und Online-meet-ups können sich die Professionals von internationalen Industrieunternehmen in interaktivem Rahmen weiterbilden und mit anderen Experten zu Fachthemen austauschen. Im Fokus steht die Vernetzung zwischen den Teilnehmern untereinander und mit den Vortragenden. Unternehmen haben aber auch selbst die Möglichkeit, sich mit Fachvorträgen als Experten zu positionieren oder Produkte virtuell vorzustellen.

Die Anmeldung für ein Unternehmensprofil auf industrial generation network erfolgt hier. Vorschläge für eigene Beiträge (z.B. Webinar, Interview, Case Study) können hier bis 14.April eingereicht werden.


Getragen wird das kostenlose Event von vier international ausgerichteten Fachmedienmarken aus dem Vogel-Netzwerk: „MM Maschinenmarkt“, „Industry of Things“, „Elektronikpraxis“ und „Konstruktionspraxis“. Sie bieten einerseits selbst je halbtägige Sessions an, kuratieren aber auch den eingereichten Content der Unternehmen gewährleisten so ein relevantes und informatives Programm. Unter anderem geplant sind Masterclasses, Q&A Sessions und übergreifende Themen wie die Resilience Session „Life is weird – Leadership in times of crisis“.

Mit der neuen digitalen Eventreihe „industry days“ will die Vogel Communications Group in der herausfordernden Zeit nationale und internationale Unternehmen und Wirtschaft unterstützen. Die nächsten Termine sind für 26./27. Mai und 23./24 Juni geplant. Bereits am 10. März wurde die Plattform „industrial-generation.network“ ins Leben gerufen. Hier können sich Fachleute aus der Industrie mit individuellen und Unternehmensprofilen dauerhaft und gezielt präsentieren, es gibt Weiterbildungsangebote und die Möglichkeit, mit virtuellen Events neue Kontakte zu generieren.

Über die Vogel Communications Group GmbH & Co. KG

Vogel Communications Group ist einer der führenden Dienstleister für B2B-Kommunikation im deutschsprachigen Raum. Hauptsitz ist Würzburg. Mit vier Agenturen am Berliner Standort bietet die Gruppe umfassende Kommunikationskompetenzen. Die Angebote der Gruppe reichen von Fachmedien, Corporate Publishing, Social-Media-Services, PR, Messedienstleistungen, Netzwerken und Communitys bis zu Market Intelligence & Insights sowie einem hauseigenen Kongresszentrum. Die Publishingbereiche führen 100+ Fachzeitschriften, 100+ Webportale, 100+ Business-Events sowie zahlreiche mobile Angebote und internationale Aktivitäten. Die Print- und Digital-Medien eröffnen den Zugang in 14 Branchen in den fünf Wirtschaftsfeldern Industrie, Automobil, Informationstechnologie, Recht/Wirtschaft/ Steuern und B2B-Kommunikation.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Vogel Communications Group GmbH & Co. KG
Max-Planck-Str. 7/9
97082 Würzburg
Telefon: +49 (931) 418-0
Telefax: +49 (931) 418-2750
http://www.vogel.de

Ansprechpartner:
Dr. Gunther Schunk
Chief Communication Officer
Telefon: +49 (931) 4182590
Fax: +49 (931) 418-2750
E-Mail: gunther.schunk@vogel.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel