KEP-Branche sucht täglich neue Wege für eilige Sendungen

Die Kurier-Express-Paket (KEP) Branche ist es zwar gewohnt für eilige Sendungen schnell Wege zu finden, doch die aktuelle Situation ist Corona-bedingt nicht nur besonders schwierig, sondern verändert sich auch sehr rasch. Ob morgen grenzüberschreitender Verkehr über die Straße oder doch besser per Charterflug abgewickelt wird, darüber tauscht sich die Branche tagesaktuell und bundesweit in einem eigens eingerichteten Corona-Lagezentrum aus, an dem auch Mitglieder des Netzwerks Logistik Mitteldeutschland mitwirken.

Die Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus haben einen immer stärkeren Einfluss auf die Lieferketten. Durch die Vielzahl an Regelungen auf regionaler und nationaler Ebene kommen täglich neue Entwicklungen hinzu, die es zu beachten gilt. Das Corona-Lagezentrum des Bundesverbands der Kurier-Express-Post-Dienste (BDKEP) hilft Beteiligten den Überblick zu behalten, indem aktuelle Informationen hier zentral gebündelt und auch für einzelne Bundesländer aufbereitet werden.

Für den Freistaat Sachsen stellt die fox-COURIER GmbH Leipzig aktuelle Informationen bereit. Geschäftsführer Klaus-Dieter Bugiel erklärt: „Aktuelle Informationen sind für unsere tägliche Arbeit sehr wichtig. Insbesondere die Situation an den Grenzen beobachten wir genau, um handlungsfähig zu bleiben und bei Bedarf verstärkt auf Luftfracht-Lösungen umzuschwenken. Mittlerweile werden auch erste Passagierflugzeuge für den Frachtverkehr eingesetzt, sodass sich hier zusätzliche Möglichkeiten ergeben“ Als weiteres Netzwerkmitglied unterstützt die MMK Frachtdienst GmbH das Lagezentrum.


Wer Daten zur Branche beitragen kann, wird gebeten die Fragen des Corona BdKEP Branchen Barometer zu beantworten. Zur Umfrage gelangen Sie hier.

Über den Netzwerk Logistik Mitteldeutschland e.V.

Das 2008 gegründete Netzwerk Logistik Leipzig-Halle e. V. trägt aufgrund seines vergrößerten Aktionsradius seit 2018 den Namen Netzwerk Logistik Mitteldeutschland e.V. Es vereint neben zahlreichen "klassischen" Logistikdienstleistern auch Unternehmen aus dem Bereich logistiknaher Dienstleistungen, aus der Personal- und

Immobilienwirtschaft, Gebietskörperschaften wie die Städte Leipzig und Halle, die regionalen Industrie- und Handelskammern sowie Forschungs- und Bildungseinrichtungen, darunter acht Hochschulen. Seit 2016 verfügt das Netzwerk über Regionalbüros in Dresden und Chemnitz.

Das Netzwerk vertritt in der Arbeitsgemeinschaft Logistikinitiativen Deutschland die Bundesländer Sachsen und Sachsen-Anhalt. Zu den zentralen Aufgaben des Netzwerks gehören neben Innovation, Personal- und Geschäftsentwicklung die Positionierung der Logistikregion Mitteldeutschland als etabliertes Europa-Gateway und zentraler Distributionsstandort mit schnellen Verbindungen insbesondere zu den osteuropäischen und ostasiatischen Märkten, wozu eine Kooperation mit dem Hafen Hamburg und der Logistikregion Sassnitz-Mukran in Mecklenburg-Vorpommern maßgeblich beiträgt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Netzwerk Logistik Mitteldeutschland e.V.
Industriestraße 56
04435 Schkeuditz
Telefon: +49 (341) 98982820
Telefax: +49 (341) 224-1981
http://www.logistik-leipzig-halle.net

Ansprechpartner:
Stefan Hensel
Medienbüro am Reichstag GmbH
Telefon: +49 (30) 20614130-37
Fax: +49 (30) 308729-95
E-Mail: presse@logistik-leipzig-halle.net
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel