Kompakt, robust, effizient

Mit den LED-Baureihen SECRET MTL/MTLG und EOS bietet HEMA vielseitige Optionen für die unauffällige 24 V LED-Beleuchtung in anspruchsvollen Anwendungen. Auch individuell konfigurierbare RGB-Signalsysteme gehören jetzt zum HEMA-Leuchtensortiment.

Die kompakten und extrem flachen LED-Beleuchtungsleisten können dank ihrer kleinen Abmessungen fast unsichtbar in die Maschine integriert werden. Sie eignen sich sowohl für die Erstausrüstung von Maschinen als auch für den nachträglichen Retrofit-Einbau. Sie erzielen eine hervorragende Lichtausbeute mit einem sehr breiten Abstrahlwinkel und einer Farbtemperatur von 5700 K.

In der Ausführung SECRET MTLG verfügt die LED-Leuchte zusätzlich über eine Abdeckung aus thermisch gehärtetem Glas. Mit einem optionalen Halter kann die MTL/MTLG auch abgewinkelt auf der Montageoberfläche angebracht werden. Die LED-Baureihe SECRET EOS schließt dank ihres Montagerahmens und der geringen Abmessungen fast bündig mit der Maschineneinhausung ab. Die MTL-Baureihe erreicht Schutzart IP69K, die EOS-Leuchten sind für Anwendungen bis IP68 konstruiert. Die LED-Maschinenleuchten von HEMA sind in verschiedenen Größen lieferbar, die Standardkabellänge beträgt drei Meter.


Neu im Programm bei HEMA sind RGB-Signalsysteme, die sich wie alle anderen LED-Leuchten in die Werkzeugmaschine integrieren lassen und Warn- und Zustandsmeldungen farbig signalisieren können. Sie beherrschen DMX-Signale, Ethernet-Protokoll und IO-Link und können entsprechend direkt mit der Maschinensteuerung kommunizieren. Alle RGB-Signalleuchten von HEMA sind individuell konfigurierbar. Es gibt sie mit internem und externem Controller sowie mit individuell einstellbarem Radius und externem Controller.

Über die HEMA Maschinen und Apparateschutz GmbH

Über 40 Jahre Erfahrung im Maschinenschutz
Die HEMA Maschinen- und Apparateschutz GmbH entwickelt und fertigt nicht nur Faltenbälge in den unterschiedlichsten Ausführungen bis hin zu kompletten Rückwandsystemen, sondern auch weitere industrielle Schutzabdeckungen wie Rollosysteme und Teleskopstahlabdeckungen. Zum Portfolio gehören außerdem Klemm-, Brems- und Haltesysteme für Rundachsen, Linearschienen und Zylinderstangen sowie Maschinensicherheitsscheiben, LED-Leuchten und Drehfenster. HEMA verwendet ausschließlich Qualitätsmaterialien und unterzieht seine Produkte regelmäßigen strengen Qualitäts- und Funktionstests. Das Unternehmen hat heute mehrere Fertigungsstandorte im In- und Ausland mit rund 600 Mitarbeitern und betreut seine Kunden weltweit. Der zentrale Unternehmenssitz befindet sich im südhessischen Seligenstadt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HEMA Maschinen und Apparateschutz GmbH
Am Klinggraben 2
63500 Seligenstadt
Telefon: +49 (6182) 773-0
Telefax: +49 (6182) 773-35
http://www.hema-group.com

Ansprechpartner:
Isabell Nemitz
Public Relations
Telefon: +49 (4181) 92892-14
E-Mail: in@koehler-partner.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel