Dünnwandig, stabil, wirtschaftlich: Thermogeformte Schutzelemente und Trays von Pöppelmann KAPSTO®

Pöppelmann KAPSTO®, Spezialist für Schutzstopfen und -kappen aus Kunststoff, hat sein Angebot um thermogeformte Artikel erweitert. Mit dem kürzlich eingeführten Verfahren lassen sich hervorragend großformatige und dabei sehr dünnwandige Schutzelemente herstellen. Ganz neu: Der Kunststoffspezialist präsentiert thermogeformte Trays, die empfindlichen Produkten durch eine feste Positionierung noch mehr Schutz bieten.

Thermogeformte Schutzkappen und -stopfen – dünnwandig und stabil

Mit den neuen thermogeformten Schutzelementen erweitert Pöppelmann KAPSTO® sein Programm gleich um 172 neue Schutzelemente. Die Thermoform-Technologie ermöglicht sehr dünnwandige Ausführungen der Artikel und eignet sich besonders für Produkte mit mittleren bis großen Durchmessern ab ca. 50 Millimetern. Dafür lassen sich Materialeinsparungen von bis zu 70 Prozent erzielen. Ein platzsparendes, gut stapelbares Design der neuen Schutzelemente verringert die benötigten Lager- und Transportkosten erheblich. Das neue Schutzelemente- Programm startet mit zwei Designvarianten, die jeweils in den beiden Materialien PS (Signalgelb) und PET (Transparent) erhältlich sind: dem ECO-Universalschutz GPN 400 und GPN 401 sowie dem ECO-Griffstopfen mit seitlicher Grifflasche GPN 480 und GPN 481. Die Artikel sind universell einsetzbar und decken einen breiten Anwendungsbereich ab: Für jeden Anwendungsdurchmesser zwischen 57 und 130 Millimetern findet sich ein passendes Schutzelement. Auch kundenspezifische Lösungen lassen sich mit dem Thermoform-Verfahren in kürzester Zeit realisieren.

Thermoform-Trays – zuverlässiger Schutz für sensible Bauteile

Mit thermogeformten Trays bietet Pöppelmann KAPSTO® effiziente Verpackungskonzepte jetzt als Komplettlösungen: Die individuell nach Kundenwünschen gefertigten Transportverpackungen lagern und schützen kundenspezifische Bauteile zuverlässig während Transport, Lagerung und Produktion. Die Trays bieten empfindlichen Produkten durch eine feste Positionierung noch besseren Schutz, vereinfachen dabei eine Mengenkontrolle und erleichtern das Handling, z. B. durch eine automatisierte Entnahme im Produktionsprozess. Als kompetenter Entwicklungspartner bietet Pöppelmann KAPSTO® von der Idee bis zur Serienfertigung alle Schritte aus einer Hand, erstellt innerhalb eines Tages Angebot und Entwicklungskonzept und liefert mithilfe von Rapid Prototyping in kürzester Zeit Anschauungs- oder Funktionsmuster – in vielen Fällen sogar im Originalmaterial. Hierzu werden entweder hauseigene 3D-Drucker oder spezielle Thermoform-Prototypenmaschinen eingesetzt. Dank der divisionsübergreifenden 40-jährigen Erfahrung im Thermoform-Verfahren können die Projektteams auf spezifische Kundenanforderungen optimale Lösungen liefern. Mithilfe der In-House-Folienproduktion lassen sich die Thermoform-Trays in unterschiedlichsten Farben und Materialien – auf Anfrage auch in ressourcenschonenden Recyclingkunststoffen oder ESD-geschützt– realisieren.

Über die Pöppelmann GmbH & Co. KG

Das von Pöppelmann KAPSTO® seit mehr als fünfzig Jahren kontinuierlich weiter ausgebaute Normteileprogramm umfasst mehr als 3.000 unterschiedliche Kappen und Stopfen aus Kunststoff, die direkt ab Lager geliefert werden. Neben dem umfangreichen Standardprogramm entwickeln die Ingenieure und Techniker bei Pöppelmann KAPSTO® zudem in enger partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit den Kunden individuelle Sonderlösungen. Die mehr als 2.500 Mitarbeiter und die jahrelange Erfahrung des traditionsreichen Familienunternehmens sorgen dabei für hohe Qualität und Produktivität sowie den individuellen Service des Kunststoffspezialisten.

Über PÖPPELMANN blue®

PÖPPELMANN blue® ist eine unternehmensweite Initiative der Pöppelmann Gruppe aus dem niedersächsischen Lohne. Der Kunststoffspezialist mit 2.500 Mitarbeitern weltweit bündelt darunter alle Aktivitäten seiner vier Divisionen Pöppelmann KAPSTO®, Pöppelmann K-TECH®, Pöppelmann FAMAC® und Pöppelmann TEKU®, die sich für einen geschlossenen Materialkreislauf engagieren und damit den verantwortungsvolleren Einsatz von Ressourcen zum Ziel haben.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Pöppelmann GmbH & Co. KG
Bakumer Str. 73
49393 Lohne
Telefon: +49 (4442) 9820
Telefax: +49 (4442) 982112
http://www.poeppelmann.com

Ansprechpartner:
Isabel Ludwig
Public Relations
Telefon: +49 (4181) 9289232
E-Mail: il@koehler-partner.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel