e-Spirit auf der NRF 2020: Echte Multi-Experience für den Handel der Zukunft

Unter dem Motto “Turn your customers into lifelong fans” präsentiert e-Spirit vom 12.01. bis 14.01.2020 auf der weltgrößten Messe für Retail, der NRF in New York, sein funktionell erweitertes FirstSpirit Hybrid CMS, KI-Personalisierung sowie einzigartige E-Commerce-Integrationen. Der DXP-Experte zeigt ein Live-Omnichannel-Erlebnis und erläutert, wie einige der bekanntesten Marken der Welt (z. B. LLBean, Carter’s, Volkswagen, Reitmans, Signa Sports United) mithilfe eines hybriden CMS das Engagement ihrer Kunden über mehrere Touchpoints steigern und sie zu lebenslangen Fans machen. Die FirstSpirit Digital Experience Platform (DXP) ermöglicht Marketern mit ihrer Headless-Architektur, individuelle Kauferlebnisse an jedem Touchpoint zu erzeugen – und nicht nur starr, Produkte und Preise darzustellen. FirstSpirit erweckt Produktkataloge zum Leben und personalisiert alle Interaktionen KI-basiert.

Marken und Produkte durch Emotionen und Geschichten aufzuwerten und zu differenzieren, wird im Omnichannel Commerce immer wichtiger.
Daher demonstriert der DXP-Experte auf der Messe anhand von Best Practises eindrucksvoll, wie erfolgreiche Retailer in Europa, Asien und den USA mit der FirstSpirit DXP die Vorteile der digitalen und realen Welt zu einem nahtlosen Einkaufserlebnis vereinen. Direkt erlebbare Eindrücke und Sinneserfahrungen werden ergänzt um personalisiertes Storytelling, Komfort und unbegrenzte Verfügbarkeit.

Der e-Spirit Kunde SIGNA Sports United GmbH, einer der größten Online-Sportplatformen der Welt, gibt mit einer spannenden Keynote Einblicke in die vielfältigen Vorteile der FirstSpirit DXP. CTO Thomas Neumann zeigt in seinem  Vortrag auf, wie inspirierender erlebnisorientierter Handel der Zukunft auf Basis von FirstSpirit aussieht.


“Unser Ziel war es, für jeden Brand nicht nur den besten E-Commerce Shop aufzusetzen, sondern auch exzellente Services anzubieten”, erklärt Thomas Neumann. “Das FirstSpirit Hybrid CMS hat uns in allen Disziplinen überzeugt. Mit unserem neuen Omnichannel-Ansatz bieten wir unseren Kunden nun an allen relevanten Touchpoints wie beispielsweise Digital Signage, den Magazin- und Reisewebseiten sowie Apps eine herausragende, personalisierte Digital Experience.”

Auch die UX-und E-Commerce Verantwortlichen der Signa Top-Brands Internetstores und Tennispoint hat der e-Spirit Technologie-Ansatz überzeugt: “Der durchgeführte Proof of Concept hat uns überzeugt und war ein wichtiger Meilenstein im Projektverlauf.  Insbesondere die einfache Bedienbarkeit und die einfache Integration in Salesforce sind herausragend”, bestätigt Andre Vollmer, Director UX von Internetstores.

Auch Daniel Westbomke, Head of E-Commerce von Tennispoint ist begeistert: “Mit unserer international ausgerichteten Digitalstrategie erschließen wir uns erfolgreich neue Märkte, sodass die Internationalisierung und Lokalisierung von Content eine große Herausforderung darstellt. Mit FirstSpirit ist es uns gelungen, unsere 20 Shops in 9 Sprachen effizient und ressourcenschonend zu bedienen.”

“Unser Hybrid (headless) CMS Ansatz mit der einfachen Out-of-the-box Integration zu Salesforce Commerce Cloud ist für SIGNA Sports United die perfekte Lösung”, sagt Jakub Santur, Director E-Commerce von e-Spirit. “Sie verbindet die Agilität eines Headless CMS mit dem Bedienkomfort eines klassischen CMS, sodass Signa dem Kunden an jedem Touchpoint den passenden Content und Service zur Verfügung stellen kann.”

Die Marktanalysten von Gartner gehen davon aus, dass bis 2022 80 Prozent der Digital Experience Plattformen auf hybride headless Weise bereitgestellt werden können. Herkömmliche Systeme mit gekoppelten Architekturen können laut der Analysten die Anforderungen moderner Multi-Experience-Szenarien nicht mehr erfüllen.

NRF – Treffpunkt weltweiter Vordenker zur Transformation des Handelsgeschäfts

Auch in diesem Jahr geht es auf der NRF wieder um die neuesten Trends der Retail-Branche. Aktuell haben viele Unternehmen ihre Omnichannel-Strategie noch unzureichend umgesetzt: Klassischer POS, E-Commerce und andere Kanäle werden noch zu sehr als Silos betrieben. Genau hier setzt der Dortmunder DXP Experte e-Spirit mit seiner neuen hybriden CMS-Architektur sowie dem Lösungsportfolio für den E-Commerce an: Die tiefe und intuitiv nutzbare Verbindung aus FirstSpirit mit den führenden E-Commerce-Plattformen (insbesondere Salesforce, SAP, Spryker und Commercetools), die KI-Personalisierung FirstSpirit ICE sowie die FirstSpirit Starter Pakete ermöglichen den E-Commerce- und Marketing-Teams, überzeugende, personalisierte Experiences in ihren Webshops und allen weiteren Touchpoints zu erzeugen. Die innovativen Lösungen sorgen zudem für die einfache Orchestrierung atomarer Inhalte, sodass jede Form von Content für alle Kanäle sehr schnell zur Verfügung gestellt werden kann. 

Über die e-Spirit AG

Mit der FirstSpirit Digital Experience Platform von e-Spirit, erhältlich als SaaS oder klassisches On-Premises-Modell, können sich Unternehmen durch maßgeschneiderte Kundenerlebnisse von Wettbewerbern differenzieren, die Kundenbindung und Konversion optimieren und Geschäftsumsätze steigern – anytime, anywhere. Die FirstSpirit-Platform bietet ein hybrides (headless+) CMS, KI-gestützte Personalisierung und zahlreiche Omnichannel-Marketing-Funktionalitäten. Damit lassen sich personalisierte Inhalte in Echtzeit kontextspezifisch über alle Kanäle und Touchpoints verbreiten und Kunden begeistern.
e-Spirit wurde 1999 gegründet und ist Teil der adesso Group. Neben seinem Hauptsitz in Dortmund hat das Unternehmen 15 weitere Niederlassungen in Deutschland, den Niederlanden, der Schweiz, Österreich, Großbritannien, den USA sowie Singapur. Zu den Kunden gehören BASF, Bosch, Brose, Commerzbank, GROHE, HDI, Nintendo, Wacker Chemie und viele weitere weltweit agierende Konzerne und Marken. www.e-Spirit.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

e-Spirit AG
Stockholmer Allee 24
44269 Dortmund
Telefon: +49 (231) 477770
Telefax: +49 (231) 47777499
http://www.e-Spirit.com

Ansprechpartner:
Marcus Bond
Media & Communication
E-Mail: marcus.bond@bond-pr.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel