Zellulare Fördertechnik für hochflexible Intralogistiksysteme

Die cellumation GmbH mit Sitz in Bremen, stellt erstmals auf der LogiMAT 2020 in Halle 3, Stand B78, das zellular konzipierte Förder- und Positioniersystem „celluveyor“ vor. Die innovative Fördertechnik-Lösung ist bereits als Sieger im Start-up-Contest des Deutschen Logistik-Kongresses 2018 ausgezeichnet worden.

Die einzigartige Neuentwicklung aus kleinen Förderzellen mit omnidirektionalen Antriebsrädern bietet der Fördertechnik vollkommen neue Gestaltungs- und Anwendungsoptionen für die Realisierung komplexer Materialflüsse auf engstem Raum. Gegenüber herkömmlichen Fördertechnikkomponenten lassen sich damit abhängig von der jeweiligen Anwendung bis zu 95 Prozent der erforderlichen Fläche einsparen.

Sechseckige Formen, das ist von der Natur belegt und mathematisch bewiesen, erzielen mit geringem Materialaufwand höchste Stabilität und Effizienz. Diese Erkenntnis hat die cellumation GmbH mit dem neuartigen Förder- und Positioniersystem „celluveyor“ für den Bereich der Fördertechnik nutzbar gemacht. „Eine der flexibelsten, effizientesten und platzsparendsten Materialflusslösungen der Welt“, urteilt cellumation-CTO Claudio Uriarte. „Wir haben gewissermaßen die Legosteine der Fördertechnik entwickelt.“


Basis dafür sind kleine sechseckige Fördermodule mit jeweils drei speziell angeordneten Antriebsrädern. Mit ihnen lässt sich das Fördergut in jede beliebige Richtung lenken. Die Fördermodule mit ihren hexagonalen Strukturen lassen sich komfortabel zusammenklicken und zu beliebigen Geometrien von Förderanlagen aneinanderfügen. Besonderheit: Mit der patentierter Einzelradsteuerung werden die Antriebsräder jeweils einzeln angetrieben. Dadurch können Pakete völlig frei auf einer Ebene bewegt werden und alle Aufgaben der Fördertechnik mit einem System realisiert werden.

Der celluveyor ermöglicht Plug & Play-Lösungen und kann problemlos in bestehende Systeme integriert oder als Standalone-Lösung genutzt werden. Dabei ist keine zeitaufwändige Integration oder Programmierung notwendig. Vielmehr kommunizieren die Module untereinander und erkennen automatisch das Anlagenlayout und die gewünschte Prozessfolge. Durch das Zellenkonzept mit der effizienten on-spot-Rotation können beispielweise Fördergut-Lagen mit einem Durchsatz von vier Lagen pro Minute auf einer Fläche von weniger als 3 m² gebildet oder vereinzelt werden. Aufgrund seines einfachen Aufbaus mit identischen Modulen ist das System höchst flexibel an unterschiedlichste Bedarfe anzupassen, erweiterbar und kostengünstig durch die Anwender selbst zu warten. Zudem können die Nutzer die Systeme ohne Programmierkenntnisse durch einfache graphische Programme – vergleichbar mit Apps auf einem Handy – eigenständig konfigurieren.

Am Messestand auf der LogiMAT 2020 können die Fachbesucher die vielfältigen Steuerungsfunktionen an einem celluveyor der neuesten Generation mit einem Playstation Controller testen und sich von der Leistungsfähigkeit und der Flexibilität der Fördertechnikinnovation in der Praxis überzeugen. Neben der interaktiven Steuerung werden in Stuttgart die beiden Funktionen für die Lagenbildung und -vereinzelung mit dem celluveyor für automatische Palettier- beziehungsweise Depalettiersysteme vorgestellt. „Wir wollen ein Unternehmen sein, das den Wandel in der Industrie mitgestaltet“, resümiert cellumation-CEO Dr.-Ing. Hendrik Thamer. „Ideen identifizieren und umsetzen, das ist unser Leitfaden. Nur so lassen sich letztlich komplett neue Lösungen entwickeln.

Über die cellumation GmbH

Die 2017 gegründete cellumation GmbH mit Sitz in Bremen ist ein Spin-off des Forschungsinstituts BIBA – Bremer Institut für Produktion und Logistik an der Universität Bremen. Das junge High-Tech Unternehmen entwickelt zellulare und flexible Materialflusssysteme für Produktion und Logis-tik. Mit dem hochmodularen Förder- und Positioniersystem celluveyor konnte cellumation bereits mehrere hochrangige Preise und Auszeichnungen gewinnen. Das System ermöglicht Pakete völlig frei auf einer Ebene zu bewegen und ist in der Lage, alle Aufgaben der Fördertechnik mit einer einzigen Bausteinkomponente zu realisieren. Zu den Kunden gehören namhafte Unternehmen aus Produktion und Logistik.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

cellumation GmbH
Linzer Str. 5
28359 Bremen
Telefon: +49 (421) 331135-0
Telefax: +49 (421) 331135-99
http://www.cellumation.com

Ansprechpartner:
Andrea Fellmann
Presse- und Marketingkoordination
Telefon: +49 (151) 41914066
E-Mail: info@cellumation.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel