Der frühe Vogel fängt den Wurm – Das IVFP untersucht die aktuellen Berufs- und Erwerbsunfähigkeitsversicherungen

Ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung für mich sinnvoll? Das ist die Frage, mit der sich jeder Erwerbstätige auseinandersetzen sollte. Angesichts der Tatsache, dass immer mehr Beschäftigte ihre berufliche Tätigkeit nicht bis zum Rentenalter ausüben können, sollten die dadurch entstehenden finanziellen Risiken bestmöglich abgesichert werden. „Die private Berufsunfähigkeitsversicherung (SBU) ist deshalb eine der wichtigsten Absicherungen überhaupt. Der gewohnte Lebensstandard kann ohne eine zusätzliche Vorsorge nicht gehalten werden. So früh wie möglich – je jünger und gesünder ein Versicherungsnehmer bei Vertragsabschluss ist, desto günstiger ist der Beitrag“, so Prof. Michael Hauer vom Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP).

Die Anbieter der Berufsunfähigkeitsversicherung unterscheiden sich teilweise erheblich, sowohl hinsichtlich der Leistungen, als auch in Bezug auf die Beitragshöhe. Es gibt eine Reihe von Klauseln und Regelungen, die einen empfehlenswerten von einem weniger guten Versicherer unterscheiden. Nicht jeder Tarif ist für den individuellen Bedarf der einzelnen Versicherten geeignet. Umso wichtiger ist es deshalb, den passenden Tarif vor Vertragsabschluss herauszufiltern.

Zum wiederholten Mal hat das IVFP aus diesem Grund die aktuellen Berufsunfähigkeitsversicherungen (SBU) eingehend beleuchtet.


In seinem aktuellen Rating hat das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) 37 Tarife der selbstständigen Berufsunfähigkeitsversicherung von 37 Anbietern anhand von über 100 Kriterien untersucht. Wie in den vergangenen Jahren wurden die Tarife in den ausgewählten Teilbereichen Unternehmensqualität, Preis/Leistung, Flexibilität und Transparenz ausführlich geprüft.

Die erste Wahl bei Absicherung der eigenen Arbeitskraft ist die Berufsunfähigkeitsversicherung. Kann aus verschiedenen Gründen keine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen werden, weil etwa die Versicherung wegen des abzusichernden Berufsbildes zu teuer ist oder ein Vertragsabschluss aufgrund des Gesundheitszustands vom Versicherer abgelehnt wird, sollte die Alternative einer Erwerbsunfähigkeitsversicherung zumindest in Betracht gezogen werden. Denn selbst ein geringerer Versicherungsschutz ist besser als gar keiner.

Um das aktuelle Angebot der selbstständigen Erwerbsunfähigkeitsversicherungen (SEU) sinnvoll zu selektieren, wurden auch diese Tarife vom Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) anhand von bis zu 90 Kriterien einer sorgfältige Untersuchung und Bewertung  unterzogen. Im Bereich der SEU-Ratings bedeutet das eines der umfassendsten Ratings am Markt. Das Rating umfasst 15 Tarife, dabei wurden die mit dem Berufsunfähigkeits-Rating identischen Teilbereiche und deren Gewichtung auch für die selbstständigen Erwerbsunfähigkeitsversicherungen (SEU)  herangezogen.

Unter www.ivfp.de/rating/biometrie/berufsunfaehigkeitsversicherung stehen die Ergebnisse online zur Verfügung.

Die Ergebnisse werden mit den Auszeichnungen “Exzellent – Sehr Gut“ bewertet und die Versicherer sind innerhalb der Gesamtnoten alphabetisch sortiert.

Weitere Informationen gibt es unter www.ivfp.de.

Über die Institut für Vorsorge und Finanzplanung GmbH

Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung ist eine unabhängige und inhabergeführte Gesellschaft mit den Geschäftsbereichen Akademie, Software und Rating. Im Jahr 2001 gegründet und mit Hauptsitz in Altenstadt/WN steht es unter der fachlichen Leitung von Prof. Michael Hauer und Prof. Dr. Thomas Dommermuth. Es vergleicht und bewertet Produkte sowie Beratungsprozesse, bietet Finanzdienstleistern fachliche und strategische Beratung sowie eine Vielzahl an Softwarelösungen und Weiterbildungsmaßnahmen. Damit will das IVFP dazu beitragen, Vorsorge transparenter und verständlicher zu machen. Das IVFP-Team liefert bedarfsgerechte Lösungen für Marketing, Produktentwicklung, Vertrieb und Beratung. Zu seinen Kunden zählen zahlreiche namhafte Unternehmen aus der Banken- und Versicherungsbranche.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Institut für Vorsorge und Finanzplanung GmbH
Auf der Haide 1
92665 Altenstadt/WN
Telefon: +49 (9602) 9449280
Telefax: +49 (9602) 94492810
http://www.ivfp.de

Ansprechpartner:
Manuela Heubeck
PR
Telefon: +49 (9602) 9449280
E-Mail: presse@ivfp.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel