Mixed Reality und die Digitalisierung des Handels

Am 9. Oktober 2019 findet der „Smart Urban Retail Day 2019“ statt, ganztägig ab 11 Uhr in der Kühne Logistics University in Hamburg. Die Veranstaltung beleuchtet aktuelle Entwicklungen bei der Digitalisierung des Handels und zeigt Best Practices, wie die Zukunft des Handels mit Blick auf die sich rasant ändernden Kundenerwartungen gestaltet werden soll.

Namhafte Wissenschaftler und Praktiker aus Handel, Technologie, Logistik und Stadtplanung präsentieren und diskutieren im Rahmen des Forschungsprojekts Surtrade aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen. Gunter Teichmann, Leiter Forschung und Entwicklung bei SALT Solutions am Standort Dresden, erklärt beispielsweise in seinem Vortrag „Mixed Reality: Die Möglichkeiten des Handels virtuell erweitern“, wie Händler von einem Zusammenwachsen des Handels mit der digitalen Welt profitieren. Das gesamte Programm mit sechs Vorträgen finden Sie hier: https://www.the-klu.org/klu-experience/event/smart-urban-retail-day-2019/

Kunden fordern innovative Einkaufserlebnisse


Die Digitalisierung verändert die Kundenerwartungen tiefgreifend, und der Handel muss sich den steigenden, sich schnell wandelnden Erwartungen stellen. Denn wenn Vorreiter wie Amazon die Latte in Sachen Serviceorientierung extrem hochlegen, wird es immer schwieriger, dem Kunden Argumente für das eigene Geschäft zu liefern. Die Lösung sind innovative Konzepte, die den stationären Handel mit dem mobilen und elektronischen Handel zum Omnichannel-Handel verknüpfen und dem Kunden einzigartige Erlebnisse und Funktionalitäten bieten, im Spannungsfeld zwischen physischer und digitaler Welt.

Was ist Surtrade?

Mit dem Projekt SURTRADE sollen in verschiedenen Teilprojekten Beiträge zur Entwicklung von Handelsstrukturen in der Stadt von morgen entwickelt werden. Dabei wird eine interdisziplinäre Sichtweise aus Marketing, Informationstechnologie, Dienstleistungswissenschaft und Städtebau eingenommen.

Über die SALT Solutions AG

SALT Solutions, das SCM-Projekthaus, unterstützt Unternehmen aus Industrie und Handel als erfahrener Partner bei der Digitalisierung der gesamten Supply Chain. Auf Basis moderner IT-Methodik entwirft und realisiert SALT Solutions individuelle Enterprise-Anwendungssysteme auf SAP-, Java- und Microsoft-Plattformen. Seinen Kunden steht SALT Solutions in jeder Phase von SCM-Projekten unterstützend zur Seite, von der Beratung über die Implementierung bis hin zum Application Management und 24/7-Support direkt aus Deutschland.

Zu den langjährigen Kunden gehören führende Unternehmen wie Lufthansa, Daimler, BMW, Coca-Cola, Otto Group, Würth sowie viele Hidden Champions. SALT Solutions beschäftigt über 600 Mitarbeiter an den Standorten Dresden, München, Stuttgart und Würzburg.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SALT Solutions AG
Schürerstraße 5a
97080 Würzburg
Telefon: +49 (89) 58977270
Telefax: +49 (89) 5897727320
http://www.salt-solutions.de

Ansprechpartner:
Stefan Haagn
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (931) 460862671
E-Mail: stefan.haagn@salt-solutions.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel