Im Mai 2018 Wachstumstrend von Produktion und Umsatz des Maschinenbaus bei 3% pro Jahr

Dieser Wachstumstrend hat eine fünfjährige Stagnation der Produktion abgelöst. In dieser Zeit war die Produktion lediglich um 0,7% pro Jahr gestiegen.

Im April 2018 markierte der leichte Wachstumstrend der Produktion mit 105,3 Indexpunkten seinen höchsten Wert seit Ausbruch der Weltwirtschaftskrise vor zehn Jahren. Den Wachstumstrend erfasst das Quest Trend Magazin als gleitenden Jahresmittelwert.

Im Mai zeigt der Wachstumstrend des Umsatzes des deutschen Maschinenbaus einen Wert von 3% pro Jahr. Dieser Wachstumstrend war bereits im Jahr 2014 entstanden.


Das Quest Trend Magazin analysiert die ökonomische Entwicklung des Maschinenbaus nach drei Aspekten: Identifizierung von langfristigen und deshalb zuverlässigen Trends; Spezifizierung dieser Trends mit ihren aktuell wirksamen Veränderungsraten; schließlich Verwendung der amtlichen Statistik wegen ihrer höchstmöglichen Repräsentanz.

Der Report zu Produktion und Umsatz des Maschinenbaus ist in Deutsch und Englisch verfügbar unter http://www.quest-trendmagazin.de/maschinenbau/produktion-und-umsatz/produktion-und-umsatz-des-maschinenbaus.html

Ein weiterer Report deckt auf, dass die relativ leichten Wachstumstrends von Produktion und Umsatz seit der Weltwirtschaftskrise mit immer größeren Schwankungen verbunden sind. Der Link zu diesem Report ist http://www.quest-trendmagazin.de/maschinenbau/produktion-und-umsatz/produktion-und-umsatz-maschinenbau-seit-2000.html

Das Quest Trend Magazin hat die Wachstumserwartungen der Maschinenbauer bis 2020 ermittelt, die weltweiten Exportmärkte des Maschinenbaus, die Mehrzahl seiner automatisierungsrelevanten Branchen und viele Aspekte seiner Automatisierungstechnik an den Maschinen.

Über Quest Trend Magazin

Quest Trend Magazin veröffentlicht Trends zur Automation aus Sicht der Anwender vor allem in Maschinenbau, Automobil- und N&G-Industrie. Der ökonomische Hintergrund dieser Trends wird ebenfalls beleuchtet.

Die Trends zur Automation basieren auf Marktuntersuchungen von Quest TechnoMarketing, Bochum, London, das darauf seit mehr als 20 Jahren spezialisiert und der Herausgeber vom Quest Trend Magazin in deutscher und englischer Sprache ist.

Den ökonomischen Hintergrund der Anwendertrends untersucht das 2012 gegründete Quest Research als Abteilung von Quest TechnoMarketing.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Quest Trend Magazin
Dibergstr. 64
44789 Bochum
Telefon: +49 (234) 34777
Telefax: +49 (234) 332202
http://www.quest-trendmagazin.de

Ansprechpartner:
Thomas Quest
Managing Director
Telefon: +49 (234) 34777
Fax: +49 (234) 332202
E-Mail: thomas.quest@quest-trends.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.