Studie: Wie sichern Unternehmen in unsicheren Zeiten ihre Rohstoffversorgung?

Der Handelsstreit mit den USA, Sanktionen gegen den wichtigen Ölexporteur Iran, eine spendable populistische Regierung in Italien: Politik wirkt zurzeit beunruhigend. Spürbar ist das insbesondere auf den Rohstoffmärkten. Deswegen stehen Protektionismus und die Absicherung der Bedarfe im Mittelpunkt der diesjährigen Rohstoffstudie der Unternehmensberatung INVERTO. Entscheider aus Unternehmen und Konzernen können sich noch bis Ende August an der Online-Umfrage beteiligen.

Die auf Einkauf und Supply Chain Management spezialisierte Unternehmensberatung mit Sitz in Köln lädt bereits seit 2010 Geschäftsführer und Einkaufsleiter zur Teilnahme an der Rohstoffstudie ein. Der Fragebogen wird jedes Jahr neu entwickelt: „Wir orientieren uns an der aktuellen wirtschaftlichen Entwicklung und setzen dementsprechend den Schwerpunkt“, erläutert Lars-Peter Häfele, Principal bei INVERTO und verantwortlich für die Studie.

Im Online-Fragebogen geht es zunächst um den Status Quo in den Unternehmen: Sind zurzeit alle benötigten Rohstoffe leicht zu beschaffen, wie haben sich die Preise entwickelt, wie ist die Zusammenarbeit mit den Lieferanten organisiert?


Im zweiten Teil wird nach der persönlichen Einschätzung der Teilnehmer für die Zukunft gefragt: Wie wirkt sich Protektionismus auf die Rohstoff-Beschaffung aus und welche Gegenmaßnahmen plant das Unternehmen?

Der Online-Fragebogen umfasst 20 Fragen, die meisten davon als Multiple-Choice, das Ausfüllen dauert rund zehn Minuten. Alle Eingaben werden anonymisiert verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Als Dankeschön erhalten Teilnehmer auf Wunsch die Studienergebnisse exklusiv vor der Veröffentlichung. Die ersten 50 Teilnehmer erhalten darüber hinaus ein exklusives kulinarisches „Rohstoff-Set“ mit Essig und Öl. Die Resultate der Studie liegen im September vor.

Link zur Rohstoffstudie: https://www.surveymonkey.de/…

 

Über die INVERTO GmbH

INVERTO ist als internationale Unternehmensberatung einer der führenden Spezialisten für strategischen Einkauf und Supply Chain Management in Europa.
Das Leistungsangebot reicht von der Identifizierung und Bewertung von Potenzialen zur Kostensenkung und Prozessoptimierung über deren Umsetzung vor Ort bis zur Professionalisierung der gesamten Supply Chain.

Als Tochter der Boston Consulting Group unterstützt INVERTO Unternehmen bei der Effizienzsteigerung und hilft ihnen wettbewerbsfähig zu bleiben. Zu den Kunden zählen internationale Konzerne, führende Mittelständler aus Industrie und Handel und die weltweit größten Private Equity Unternehmen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

INVERTO GmbH
Lichtstrasse 43 i
50825 Köln
Telefon: +49 (221) 485687-0
Telefax: +49 (221) 485687-40
http://www.inverto.com

Ansprechpartner:
Melanie Burkard-Pispers
Leiterin Marketing & Kommunikation
Telefon: +49 (221) 485687-141
E-Mail: mburkard@inverto.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.