E-Commerce im Technischen Handel nimmt dank hochwertiger Stammdaten an Fahrt auf

„Das Stammdatenmanagement ist ein Thema, das derzeit den Großhandel für Industriebedarf im D-A-CH-Raum bewegt. Vor allem, weil die Online-Shops und direkten digitalen Kundenanbindungen neben den drei klassischen Verkaufskanälen Fachmarkt, Innendienst und Außendienst eine immer wichtigere Vertriebssäule für unsere Mitgliedsunternehmen darstellen“, sagt Thomas Vierhaus, Hauptgeschäftsführer des VTH Verband Technischer Handel e.V. Seine Einschätzung teilten zahlreiche Hersteller und Händler technischer Produkte, die am 25. April zum 4. VTH-eData-Pool-Anwendertreffen in Frankfurt am Main zusammenkamen und dort die Facetten des Handels 4.0 diskutierten.

Der VTH-eData-Pool ist ein branchenweit angelegtes IT-Projekt. Der VTH bietet damit allen Akteuren in der Lieferkette die Chance, validierte Stammdaten für unterschiedliche Zwecke zu nutzen.

Bei dem Treffen stellte zunächst Ayhan Bulut, Geschäftsführer der für die Umsetzung verantwortlichen IFCC GmbH, die jüngsten technischen Entwicklungen und Neuerungen der zugrundeliegenden Software IFCC.DataManager vor.


Als zentrale Aufgabe für das laufende Jahr wurde vom geschäftsführenden Gesellschafter Prof. Dr. Ulrich L. Manz die Gewinnung von technologischen Partnern benannt. Für die Nutzer muss eine solche Partnerschaft zu einer Reduktion von System-Komplexitäten führen. Dies bedingt ein einfaches Organisationsmodell, z.B. nur eine Lizenzpartnerschaft. Weiter müssen die zu buchbaren Anwendungen redundanzfrei zum IFCC.DataManager sein. Die ersten drei Technologiepartner konnten vorgestellt werden.

Welche zusätzlichen Möglichkeiten die Stammdaten aus dem VTH-eData-Pool bieten, erörterten im Tagesverlauf Mitarbeiter der IFCC GmbH und ihre strategischen Technologiepartner, die für die Hersteller und Händler passende Anwendungen kreieren. Das Angebot reicht vom reinen Stammdatenmanagement über die Anbindung eines Online-Shops bis zur direkten Ausleitung der Daten zur Erstellung von Print- und anderen Mediaprodukten. Möglich ist dies durch mehrere Kooperationen. Diesmal waren unter anderem dabei: Dr. Wolfgang Wilkes von der Semaino Technologies GmbH mit der Vorstellung des ecatDESIGNER und die ADSCAPE GmbH mit einer Printlösung, die die Daten aus dem VTH-eData-Pool direkt nutzt.

Für die VTH-Mitglieder und Qualitätspartner des VTH werden exklusive „Strategische Partnerschaften“ angeboten. Der Vorteil für diese Partner ist, dass der gesamte Funktionsumfang des IFCCDataManager sowie alle Updates zu ausgesprochen attraktiven Lizenzgebühren zur Verfügung steht. Weiter werden auf viele Leistungen der IFCC GmbH Rabatte gewährt.

Allerdings ist und bleibt der VTH-eData-Pool ein offenes System. Alle Hersteller und Händler können und sollten daran teilnehmen.

„Die Händler dürfen nicht länger abwarten, sondern sollten ab sofort die bereits vorliegenden Daten der wichtigsten Hersteller aus dem VTH-eData-Pool nutzen,“ mahnte Thomas Vierhaus. „Ein schrittweises Übernehmen der Herstellerdaten ist sehr sinnvoll, um nicht von einer Datenflut überrollt zu werden.“

Die VTH-eData-Pool-Anwendertreffen finden neben zahlreichen Workshops und Webinaren regelmäßig statt. Dort informiert die IFCC GmbH über die technischen Entwicklungen und Möglichkeiten, die der VTH-eData-Pool bietet. Für Hersteller, Lieferanten und Händler bieten die Anwendertreffen stets eine gute Plattform, um sich auszutauschen und auf schnellem und direktem Weg Lösungen für bestehende Probleme zu entwickeln.

Wer sich für den VTH-eData-Pool interessiert, kann sich auf der Seite www.vth-verband.de/… informieren, sich persönlich an Stephanie Weitzel (info@ifcc.de), die neue Key Account Managerin der IFCC GmbH, oder zunächst an den VTH (info@vth-verband.de) wenden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IFCC GmbH
Am Bauhof 16
64807 Dieburg
Telefon: +49 (6071) 499319-0
Telefax: +49 (6071) 4993190
http://www.ifcc.de/

Ansprechpartner:
Dr. Ulrich Manz
Gesellschafter
Telefon: +49 (6071) 499319-0
E-Mail: Manz@ifcc.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.