Neuer Bereich bei IKOR für Standardsoftware für Versicherer

Die IKOR AG erweitert ihr Beratungsangebot zu standardisierter Versicherungs-IT. Das Know-how zu Versicherungskernsystemen ergänzen ab sofort Beratungsleistungen zu den nachgelagerten Prozessen. Den Versicherern der DACH-Region steht erstmalig Unterstützung bei der gesamten Prozesskette aus einer Hand zur Verfügung. Mit Thomas Weber leitet ein ausgewiesener Experte den neuen Bereich.

Ein neuer Bereich der IKOR AG, „IKOR Assurance“, ergänzt ab sofort das Beratungsangebot zu IT-Lösungen für die Versicherungswirtschaft. Ein hochqualifiziertes Berater-Team implementiert Prozesse und ausgewählte SAP-Module, die sich in besonderer Weise für Versicherer und Finanzdienstleister eignen.

„IKOR Assurance erweitert unser Beratungsportfolio zu Versicherungs-Standardsoftware zu einer technologischen Bandbreite, die es bislang nicht gemeinsam in einem Haus gibt“, erklärt Lars Ackermann, Vorstand der IKOR AG, die strategische Ausrichtung und erläutert: „Unser Schwerpunkt waren bis dato die Kernsysteme für Sach- und Lebensversicherung und deren Integration. Der neue Bereich bietet nun auch Standardlösungen für die anschließenden Abläufe, so dass wir die End-to-End-Prozessorganisation im Versicherungsunternehmen realisieren können.“


Neuartiges Beratungsspektrum für deutsche Versicherer
Dazu kombiniert IKOR das Know-how zu verschiedenen Technologien und Systemtypen zu einem neuartigen Leistungsspektrum für den Bedarf der deutschsprachigen Versicherer. Als Consulting-Partner von Guidewire Software Inc., einem Hersteller internationaler Softwarelösungen für Sachversicherungskernprozesse, liegt ein Schwerpunkt auf dessen Technologien und Anwendungen. Ein weiterer liegt auf ausgesuchten Modulen von SAP, die auf dem deutschen Markt traditionell eine große Rolle spielen, so im Bereich des Rechnungswesens. Ergänzt um tiefgehendes Hintergrundwissen zu den Abläufen und Herausforderungen der Versicherungswirtschaft, erhalten Kunden damit Unterstützung in der vollen Bandbreite von standardisierter Versicherungs-IT.

Die Leitung des neuen Bereichs übernimmt ein Experte. „Mit Thomas Weber konnten wir einen ausgewiesenen Spezialisten für Versicherungs-IT zu uns an Bord holen“, stellt Ackermann erfreut den Bereichsverantwortlichen vor. Weber, 40, ist seit 2001 SAP-Berater, seit 2004 mit Schwerpunkt auf der Versicherungsbranche. Nach seiner Tätigkeit für SAP SI und SAP Deutschland wechselte er 2011 zu einem internationalen Beratungskonzern, wo er am Aufbau des SAP-Bereichs für die gesamte DACH-Region in leitender Stellung mitwirkte.

Das neue Beratungsangebot ist in einer eigenen Tochtergesellschaft gebündelt, der IKOR Assurance GmbH, mit Weber als Geschäftsführer. Sitz der Gesellschaft ist Hamburg, die Berater kommen im gesamten DACH-Raum zum Einsatz.

Über die IKOR AG

Seit 20 Jahren steht IKOR für Ideen, Konzepte und Realisierungen.

Als Technologieberatung und Softwarehersteller begleiten wir den Wandel im Zuge fortschreitender Automation und der Digitalisierung bei Förder- und Geschäftsbanken, Versicherern und der Industrie. Immer gemäß der IKOR-Devise: Wir finden Lösungen!

Dafür bietet die IKOR AG fachliches und technologisches Know-how zu einem breiten Spektrum von SAP-Anwendungen an. Spezialisiert auf SAP-Lösungen für die Versicherungswirtschaft ist die IKOR Assurance GmbH. Die IKOR Products GmbH entwickelt SAP-Add-ons, die klug die Lücken im SAP-Standard schließen und in ihrer Konzeption einzigartig am Markt sind. Die IKOR Finsure GmbH ist als erstes Unternehmen in Deutschland auf die Optimierung und Erweiterung von Guidewire-Technologien und -Lösungen spezialisiert.

IKOR ist SAP-Silver-Partner und Consulting-Partner von Guidewire Software Inc., außerdem Mitglied beim BITKOM, der DSAG und der IA4SP sowie den Versicherungsforen Leipzig. Zu unseren Kunden gehören Allianz, Brenntag, DZ Bank, Generali, Helaba, HSH Nordbank, IB.SH, NBank, Praxair, Talanx, WIBank, diverse ThyssenKrupp-Unternehmen, Zurich u.v.m.

Mehr als 150 IKOR-Mitarbeiter führen bundesweit Projekte in vertrauensvoller Zusammenarbeit mit unseren Kunden und unter Einsatz individuell geeigneter Projektmanagementmethoden durch. Unsere Firmenstandorte sind Hamburg, Köln und Essen.

Mehr Informationen unter www.ikor.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IKOR AG
Borselstr. 20
22765 Hamburg
Telefon: +49 (40) 8199442-0
Telefax: +49 (40) 8199442-42
http://www.ikor.de

Ansprechpartner:
Melanie Rinollo
Kommunikation
Telefon: +49 (40) 8199442-44
Fax: +49 (40) 8199442-42
E-Mail: melanie.rinollo@ikor.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.