Concardis übernimmt technischen Netzbetreiber Cardtech

Concardis hat seine Anteile an der Cardtech Card & POS Service GmbH auf 100 Prozent aufgestockt. Nachdem der Eschborner Full-Service Payment Provider bereits 2015 mit rund 70 Prozent die Mehrheit der Anteile des Kölner Zahlungsinstituts übernahm, wird die Cardtech nun voll in die Concardis Gruppe integriert. Sie bleibt dabei als eigenständige GmbH bestehen und auch die Geschäftsführung bleibt bei Dr. Dietrich Gottwald und Christof Kohns.

„Mit der Übernahme der Cardtech stärken wir unsere Position im technischen Netzbetrieb und holen wichtige IT-Kompetenzen ins Haus. So können wir den Standort Köln zu einem zentralen technischen Hub weiter ausbauen und dort die Entwicklung innovativer Lösungen für den stationären und virtuellen Point of Sale effizienter vorantreiben“, sagt Marcus W. Mosen, CEO von Concardis. „Mit der Bündelung von Kompetenzen unter einem Dach können wir in der Gruppe enger zusammenarbeiten und damit schneller neue Produktlösungen für unsere Kunden entwickeln.“

Die Cardtech war bislang vor allem auf den POS-Netzbetrieb und Zahlungsabwicklungen spezialisiert. Um dem Anspruch eines Omnichannel Payment Providers gerecht zu werden, wurden in den vergangenen zwei Jahren gemeinsam mit Concardis eine Payment Service Provider-Plattform für E-Payment aufgebaut.


„Als Teil der Concardis Gruppe können wir unser Unternehmen zu einem führenden technischen Netzbetreiber und IT Competence Center entwickeln. Gleichzeitig leisten wir einen entscheidenden Beitrag zum Aufbau eines international agierenden, deutschen Payment Champions – dem erklärten Ziel der Concardis GmbH. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit unseren Eschborner Kollegen diese Vision zu verwirklichen“, sagt Dr. Dietrich Gottwald, Geschäftsführer von Cardtech.

Möglich wurde die Komplettübernahme der Cardtech durch Advent International und Bain Capital Private Equity, den neuen Gesellschaftern der Concardis GmbH. Das Konsortium hatte Concardis Anfang 2017 übernommen und angekündigt, durch verstärktes Investment in Infrastruktur und Innovation den Wachstumskurs des Payment Service Providers voranzutreiben. Den ersten Baustein für diese Buy-and-Build-Strategie legten sie bereits im April dieses Jahres mit der Übernahme des Rechnungskaufspezialisten Ratepay, der ebenfalls als eigenständiges Unternehmen in die Concardis Gruppe integriert werden soll.

Über die Concardis GmbH

Concardis ist der führende Full-Service Payment Provider der DACH-Region. Für rund 116.000 Kunden mit über 470.000 angeschlossenen Terminals ist Concardis Berater und Ansprechpartner und in 118 Ländern aktiv. Das Unternehmen sorgt mit schnellen und einfachen bargeldlosen Zahlungsprozessen für reibungslose Abläufe am Point of Sale. Mit innovativen Lösungen im E- und M-Commerce sowie im stationären Handel hilft Concardis seinen Kunden, ihren Vertrieb über alle Kanäle und Ländergrenzen hinweg zu realisieren und so vom wachsenden internationalen Handel zu profitieren. Über den Ausbau seiner Leistungen und die Integration ergänzender Produkte und Services arbeitet der Paymentdienstleister konsequent daran, den Mehrwert für Händler und Verbraucher beim Payment zu steigern. Durch seine langjährige Erfahrung, die enge Bindung zum Handel und die tiefe Kenntnis des Paymentmarktes ist Concardis gefragter Partner und Wegbereiter für neue Bezahlangebote.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Concardis GmbH
Helfmann-Park 7
65760 Eschborn
Telefon: +49 (69) 7922-0
Telefax: +49 (69) 7922-4500
https://www.concardis.com

Ansprechpartner:
Christian Drixler
Head of Corporate Communications / Pressesprecher
Telefon: +49 (69) 7922-4681
E-Mail: christian.drixler@concardis.com
Julia Lupp
BCC für Concardis
Telefon: +49 (69) 9002888-23
E-Mail: concardis@bcc-ffm.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.