Umweltschonende Kunstrasenvollwäsche

Die regelmäßige Reinigung und Pflege von Kunstrasenplätzen ist wichtig, um Mensch und Umwelt zu schützen. Denn durch das Bespielen der Plätze wird das Einfüllmaterial über die Zeit zerrieben, was gesundheitsschädliche Stoffe freisetzen kann. Eine Nassreinigung flutet die Fläche mit Hochdruck und schwemmt dadurch Feinanteile und Verschmut­zungen aus. Doch was geschieht mit dem Abwasser? Um dieses von Schadstoffen zu befreien, hat Sandmaster ein spezielles Filtersystem entwickelt: eine Filtrationstechnik, die Mikroplastik, Metalle und PAKs fast vollständig entfernt und Wasser so aufbereitet, dass es bedenkenlos in die Kanalisation abgleitet werden kann.

Um einen Überblick zu gewinnen, welche für die Umwelt und Sportler bedenklichen Stoffe auf den Spielfeldern zu finden sind, untersuchte Sandmaster in Zusammenarbeit mit Mikael Olshammar vom schwedischen Umweltforschungsinstitut IVL das Waschwasser der Nassreinigung. Die Ergebnisse zeigen, dass sich im Schmutzwasser einige sehr schädliche Komponenten ablagern, darunter Mikroplastik, Schwermetalle, PAKs sowie Bakterien.

Der gründlichen Reinigung und Pflege von Kunstrasenplätzen kommt deshalb eine enorme Bedeutung zu. Die gelösten Verunreinigungen werden mit dem Schmutzwasser direkt abgesaugt und im Tank gesammelt. Um das Abwasser im Anschluss von Schadstoffen zu befreien, hat Sandmaster eine nachhaltige Lösung entwickelt: das „Water Beast“. Ein Filtersystem bestehend aus verschiedenen Filterebenen, durch die das Abwasser geleitet wird und dieses somit von Mikroplastik, PAKs und Schwermetallen separiert. So kann das „entgiftete“ Wasser nach dem Waschprozess bedenkenlos in die Kanalisation eingeleitet werden. Die verbleibenden Rückstände werden im Anschluss vorschriftsgemäß entsorgt.

Analysen zeigen, dass 99,996 % des Mikroplastiks bei der Filtration entfernt werden. Die PAK-Werte sinken drastisch und fallen unter die Grenzwerte für Grundwasser, auch der Gehalt an Metallen verringert sich stark: Sowohl Zink als auch Aluminium können um jeweils 99 % und 98 % reduziert werden, Blei um 94 % und Chrom um 80 %. Auch alle anderen im Abwasser gefundenen Metalle werden durch den Filtrationsprozess mehr als deutlich reduziert.

„Die Effektivität des Reinigungssystems ist sehr hoch. Es kann eine wichtige und effiziente Maßnahme darstellen, um die Ausbringung von Mikroabfällen und Chemikalien aus Kunstrasenflächen zu einem großen Teil einzuschränken.“ bestätigt Mikael Olshammar vom schwedischen Umweltforschungsinstitut IVL.

Die Filtrationstechnik bereitet das bei der Vollwäsche aufgenommene Schmutzwasser auf, welches im Anschluss bedenkenlos in den Abwasserkanal eingeleitet werden kann. Im Anschluss erfolgt das Aufbürsten der Fasern und die Verteilung des vorhandenen Granulats auf dem Kunstrasenplatz, denn die Reinigung und Pflege von Kunstrasen hat neben der wichtigsten Funktion, nämlich Menschen und Umwelt zu schützen, weitere Vorteile. Durch die Wiederherstellung der Drainagewirkung wird die Bildung von Moosen und Algen verringert. Die Spieleigenschaften wie z.B. das Ballrollverhalten, Kraftabbau und Drehwiderstand verbessern sich ebenso maßgeblich. Da das Waschwasser den Staub bindet, eignet sich das Verfahren zudem für Indoorhallen, da die Hallenluft sauber bleibt. Aber auch draußen sind die Reining und Pflege bei beinahe jedem Wetter und Temperaturen von bis zu +4° C möglich.

Über die Sandmaster GmbH

Sandmaster ist spezialisiert auf die Reinigung von Sand und Kies, Kunstrasen, Kunststoffbelägen, Stein und Beton. Als Marktführer im Bereich Sandreinigung steht das Unternehmen mit Hauptsitz in Wendlingen für innovative Technik, Umweltbewusstsein und höchste Sicherheit. Ob Spielplatz, Sportanlagen oder komplette Strandabschnitte – mit ganzheitlichen Reinigungskonzepten sind wir zuverlässiger Partner für Kommunen, Bauhöfe, Sportvereine, Liegenschaftsverwaltungen, Kitas und Kindergärten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Sandmaster GmbH
Heinrich-Otto-Str. 22
73240 Wendlingen
Telefon: +49 (7024) 80590-0
Telefax: +49 (7024) 80590-20
http://www.sandmaster.de

Ansprechpartner:
Christoph Mayer-Klenk
CEO
Telefon: +497024805900
Fax: +4970248059020
E-Mail: mayer-klenk@sandmaster.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel